Winter lässt die Arbeitslosenzahlen weiterhin leicht ansteigen

28. Februar 2018
Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,5 Prozent und damit auf dem Vorjahresniveau. Symbolbild: Eva Sorembik
Wolfsburg/Gifhorn/Helmstedt. Im Februar stieg die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Helmstedt insgesamt leicht um 96 Personen beziehungsweise 0,8 Prozent auf 11.536 Personen an. Im Vergleich zum Februar 2017 waren es 107 beziehungsweise 0,9 Prozent weniger Arbeitslose. Das teilt die Agentur für Arbeit mit.

Anzeige

Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,5 Prozent und damit auf dem Vorjahresniveau.

„Die Zahl der Arbeitslosen entwickelte sich zum Vormonat regional unterschiedlich. In Wolfsburg stagnierte sie, in Helmstedt verringerte sich die Zahl leicht und in Gifhorn stieg sie an. Der Aufwuchs im Landkreis Gifhorn ist auf den weiteren Einfluss der Temperaturen auf die Außenberufe zurückzuführen. Erfreulicherweise blicken wir auf eine positive Entwicklung der vakanten Arbeitsstellen im gesamten Agenturbezirk seit Beginn des neuen Jahres, sodass wir im März mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit rechnen. Auch die Handwerks-, Landschafts- und Baubetriebe werden ihre Arbeit dann wieder in gewohntem Umfang aufnehmen“, führt Ulf Steinmann, Leiter der Agentur für Arbeit Helmstedt aus.

Die Unterbeschäftigung, die neben den Arbeitslosen auch Personen erfasst, die erkrankt sind oder an Qualifizierungen oder anderen arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen teilnehmen, lag im Februar insgesamt bei 14.195 Personen, das waren 276 oder 1,9 Prozent weniger als vor einem Jahr.
Das Stellenniveau ist weiterhin hoch. Der Arbeitsagentur und den angeschlossenen Jobcentern waren im Februar 3.238 offene Stellen zur Besetzung gemeldet und damit 147 oder 4,8 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Der Stellenzugang seit Jahresbeginn lag mit 1.579 neuen Vakanzen 124 Stellen beziehungsweise 8,5 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in den Landkreisen Gifhorn und Helmstedt und der kreisfreien Stadt Wolfsburg

In den Landkreisen Gifhorn und Helmstedt sowie in der Stadt Wolfsburg entwickelte sich die Zahl der arbeitslosen Menschen unterschiedlich.

Im Landkreis Helmstedt waren im Februar 3.398 Menschen arbeitslos gemeldet, das waren 23 beziehungsweise 0,7 Prozent weniger als im Januar. Die Arbeitslosenquote betrug 6,9 Prozent. Im Vorjahresmonat betrug sie 7,2 Prozent.

Im Landkreis Gifhorn waren im zurückliegenden Monat 4.602 Menschen arbeitslos, 119 beziehungsweise 2,7 Prozent mehr als im Januar. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 4,9 Prozent und liegt damit 0,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahresniveau.

3.536 Menschen waren im Februar in der Stadt Wolfsburg arbeitslos und damit genau so viele wie im Januar. Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,3 Prozent und damit 0,3 Prozentpunkte über dem Vorjahresniveau.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen