Wie entwickelt sich Helmstedt? Planung geht in heiße Phase

20. Januar 2019
Das Stadtentwicklungskonzept wird jetzt in den Ausschüssen beraten. Foto: Alexander Panknin
Helmstedt. Im Ausschuss für Wirtschaft und Stadtentwicklung (AWS) wird in drei öffentlichen Sitzungen am 22. Januar sowie am 5. und 21. Februar das Konzept des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Helmstedt beraten. Die Sitzungen finden jeweils um 17 Uhr im kleinen Sitzungsraum des Rathauses statt. Das teilt die Stadt Helmstedt mit.

Das Jahr 2018 stand ganz im Zeichen der Planung und Ausgestaltung der zukünftigen Entwicklung der Stadt Helmstedt. Das ausgearbeitete Stadtentwicklungskonzept, das mit Bürgerbefragungen, Workshops und Impulsreferaten auch durch die Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern entstanden ist, hat Folgen für die verschiedenen Lebensbereiche wie Wohnen, Mobilität, Umwelt, Wirtschaft, Soziales und Kultur. Das entstandene strategische Steuerungsinstrument hat damit auch Auswirkungen auf das Leben der Helmstedterinnen und Helmstedter.

In der Sitzung am Dienstag, 22. Januar geht es um die Bestandsanalyse sowie Perspektiven für die Innenstadt und die künftige Nutzung des Lappwaldsees. Am Dienstag, 5. Februar, geht es um weitere Vorhaben und Maßnahmen des Konzeptes. Den Abschluss bildet die Sitzung am Donnerstag, 21. Februar, die sich mit der Nutzung des Helmstedter Bahnhofsgebäudes und er Profilierung Helmstedts als Wissensstandort beschäftigt. Die Sitzungen sind jeweils mit einem zeitlichen Rahmen von eineinhalb Stunden geplant. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Teilnahme an den Sitzungen eingeladen.

Neufassung des Einzelhandelskonzeptes

In der Sitzung am 21. Februar wird auch über die Neufassung des Einzelhandelskonzeptes beraten. Kommunale Einzelhandelskonzepte erstellen ein wirksames Instrument dar, um Einzelhandelsvorhaben und -ansiedlungen im regionalen Kontext offensiv zu steuern und die Entwicklung zu gestalten. Die Zielrichtung des Helmstedter Einzelhandelskonzeptes besteht schwerpunktmäßig in der Stabilisierung und Stärkung der Innenstadt, in der in den vergangenen Jahren zunehmend Verkaufsflächen leer stehen.

Nach der Behandlung des ISEK und des Einzelhandelskonzeptes im Ausschuss für Wirtschaft und Stadtentwicklung (AWS) sollen beide Konzepte im Rat beschlossen werden.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24