Wegen Bauarbeiten: KVG-Busse fahren Dobbeln nicht mehr an

4. Juli 2019
Mehrere Heeseberger Ortschaften sind davon betroffen. Symbolfoto: KVG
Dobbeln. Aufgrund der andauernden Straßenbauarbeiten in Dobbeln werden die Busse der KVG das Dorf bis zum 14. August nicht mehr anfahren. Bei Bedarf kann jedoch ein Anrufsammeltaxi gerufen werden, wie die KVG in einer Pressemitteilung erklärte,

Betroffen sind demnach die Linien 371 und 397. Notwendig sei diese Maßnahme aufgrund einer baustellenbedingten Vollsperrung bei Dobbeln. Durch eine erforderliche Umleitung verlängert sich zudem die Fahrzeit der Linie 371, die jedoch weiterhin alle Haltestellen bedient. Während von Montags bis Freitags die Busse der Linie 397 Dobbeln nicht mehr bedienen kann, seien an Sonntagen neben Dobbeln auch Ingeleben und Wobeck nicht durch Standardlinienbusse erreichbar. Daher biete die KVG für Fahrgäste aus diesem Bereich einen Zubringerverkehr zum Bus der Linie 397 per Anruf-Sammel-Taxi (AST) an. Diese AST würden jedoch nur bei Bedarf fahren, wie die KVG betonte. Die Fahrten müssen dem zufolge spätestens 45 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrtszeit unter der Rufnummer 0 53 54 / 43 1 bei Taxi Schliephake bestellt werden. Beim Linienverkehr durch Kleinbusse und ASTs ändere sich jedoch nichts. Diese würden in Dobbeln, Ingeleben und Wobeck wie gewohnt halten.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24