Volksbank BraWo: Vorstand Michael Müller geht in Ruhestand

20. September 2019
Michael Müller. Foto: Volksbank BraWo
Region. Nach 27 Jahren Vorstandstätigkeit bei der Volksbank beendet Michael F. Müller Ende September seine aktive Zeit bei der Volksbank BraWo und verabschiedet sich in den Ruhestand. Den vakanten Posten im Vorstand besetzt Patrick Pietschmann, der das Quartett um Jürgen Brinkmann (Vorstandsvorsitzender), Mark Uhde und Ralf Schierenböken ab dem 1. Oktober komplettiert. Dies teilt die Volksbank BraWo mit.

„Wir freuen uns sehr, mit Herrn Pietschmann jemanden aus dem eigenen Haus als neues Mitglied des Vorstands begrüßen zu dürfen. Die Eignung für die neue Tätigkeit hat er in seiner langjährigen, erfolgreichen Leitung des Firmenkundenbereichs mehr als nachgewiesen“, sagt Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo über seinen zukünftigen Vorstandskollegen.

Volksbank von der Pike an

Pietschmann trat 1994 als Auszubildender in die damalige Volksbank Braunschweig eG ein und begann im Gründungsjahrgang ein duales Studium an der Welfenakademie. Anschließend war er sechseinhalb Jahre im Filialgeschäft bei der Frankfurter Volksbank tätig, davon rund zweieinhalb Jahre als Filialleiter Frankfurt City.

2007 kehrte der fußballaffine Braunschweiger zurück in seine Heimat und übernahm die Leitung des Firmenkundenbereichs Regionalmarkt Braunschweig und Salzgitter bei der Volksbank BraWo. Im Januar 2011 wurde der Diplom-Bankbetriebswirt Leiter des gesamten Firmenkundenbereichs der Bank und trieb seitdem dessen Entwicklung maßgeblich voran. Beispielhaft dafür stieg seit Anfang 2011 die Anzahl der Mitarbeiter von 36 auf fast 100 und die Digitalisierung des Firmenkundengeschäfts machte grundlegende Schritte nach vorn.

Engagement für die Region

Für den 45-Jährigen schließt sich damit ein Kreis: „Meinen ehemaligen Ausbildungsbetrieb als Vorstand in die Zukunft zu führen und die Entwicklung zu begleiten ist für mich eine echte Herzensangelegenheit, da ich mich zu 100 Prozent mit den Werten und Zielen der BraWo identifizieren kann. Als geborener Braunschweiger bin ich schon immer tief verwurzelt in der BraWo Region. Besonders wichtig ist mir dabei, dass es der Region und den Menschen, die darin leben, gut geht.“ Pietschmann, selbst Vater von zwei Kindern, hebt dabei vor allem das Engagement des Kindernetzwerks United Kids Foundations und die Förderung des regionalen Mittelstands hervor.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Torsten-Armin Kietzmann befürwortet die Berufung von Patrick Pietschmann ausdrücklich: „Wir konnten den Weg von Herrn Pietschmann in der Bank über Jahre nachverfolgen. Er bringt eine hohe Expertise im Bankgeschäft mit, ist eine echte Führungspersönlichkeit, kennt die Region und ist damit eine ideale Besetzung für die Vorstandsposition.“

Michael Müller geht in den Ruhestand

Müller hat seine 44-jährige berufliche Karriere dem Bankgeschäft verschrieben, davon 27 Jahre als Vorstand. Besondere Verdienste erwarb sich Müller bei der Fusion zwischen den Volksbanken Wolfsburg und Braunschweig im Jahr 2005. In der Geschäftsleitung begleitete er die fusionierte neue Volksbank BraWo erfolgreich. Bei dem Zusammenschluss mit der Volksbank Peine in 2016 war seine Expertise ebenfalls gefragt.

Kietzmann dankt Müller für seine erfolgreiches Wirken in der Volksbank: „Als Vorstandsmitglied hat sich Michael Müller mit Begeisterung und Engagement für unsere Bank eingesetzt und sie entscheidend mitgestaltet. Er trägt unsere genossenschaftlichen Werte tief im Herzen und ist daher für jeden Volksbanker ein echtes Vorbild. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats bedanke ich mich bei ihm für die stets vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.

Patrick Pietschmann, der Nachfolger Müllers. Foto: Volksbank BraWo

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24