Velpke soll einen neuen Handymast bekommen

27. April 2018 von
Vodafone will das Handynetz verbessern. Symbolfoto: Alexander Panknin
Velpke. Die Samtgemeinde soll einen neuen Handymast bekommen. Der Anbieter Vodafone möchte mit der Mobilfunkstation das Mobilfunknetz deutlich verbessern. Für den erforderlichen Vertrag mit dem Anbieter braucht es noch eine Entscheidung des Rates, dies geht aus einer Vorlage der Samtgemeinde hervor.

Anzeige

Bei einem Ortstermin im November vergangenen Jahres sei mit der Firma Hoffmann Consulting der aus Sicht der Verwaltung in Frage kommende Standort an der Bascheriede in Augenschein genommen. Hier böte sich, nach Verwaltungsvorlage, der Platz zwischen Schützenplatz und Bascheriede im Bereich des ehemaligen Spielplatzes an.

Ganz wesentliche Voraussetzungen für den Standort eines Mobilfunkmastes seien eine befestigte Zufahrt, die einen ungehinderten Zugang zur Station ermöglichte und ein Stromanschluss. Beides sei dort gegeben. Benötigt werde weiterhin eine Fläche von rund 200 Quadratmetern. Die Masthöhe beträgt bis zu 45 Meter.

Eine Verbesserung des Mobilfunknetzes in der Samtgemeinde Velpke und speziell in der Gemeinde Velpke sei seitens der Verwaltung sehr zu begrüßen. Wie aus dem Nutzungsvertrag hervorgeht, schließt Vodafone die Standortnutzung auch durch Dritte nicht aus. Der dann fällige Untermietzuschlag würde die vereinbarte Nettomiete entsprechend erhöhen.

Zur Realisierung muss einerseits dem Nutzungsvertrag durch den Rat zugestimmt werden, weiterhin ist eine Eintragung ins Grundbuch erforderlich. Beides wird voraussichtlich auf der nächsten Sitzung des Gemeinderates abzustimmen sein.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen