Unfall auf der B244: Motorradfahrerin verstorben

25. August 2019
Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Foto: Feuerwehr
Mariental/Querenhorst. Zu einem Verkehrsunfall wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Grasleben am gestrigen Samstag gegen 16:08 Uhr gerufen. Auf der Bundesstraße 244 kam es auf der Kreuzung zwischen Querenhorst und Mariental, der sogenannten roten Welle, zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad. Dies berichtet die Feuerwehr.

Die erst eintreffenden Kräfte hätten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe geleistet und sicherten die Unfallstelle ab. Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Die B 244 war während der Maßnahmen vollständig gesperrt. Über den Zustand der beteiligten Personen, könne seitens der Feuerwehr keine Aussage gemacht werden, ebenso über den Unfallhergang. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Grasleben, der Notarzt Helmstedt, Rettungswagen aus Helmstedt und Königslutter, Polizei sowie der Rettungshubschrauber Christph 30 aus Wolfenbüttel.

Wie die Polizei weiterhin auf Nachfrage von regionalHeute.de berichtet, wollte der Autofahrer aus Richtung Rottorf kommen, auf die B244 abbiegen. Hierzu habe er zunächst an einem Stoppschild gehalten. Dies könnten Zeugenaussagen bestätigen. Beim Anfahren habe er dann jedoch die von links kommende Motorradfahrerin übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. In der Nacht sei sie ihren Verletzungen erlegen.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24