Tourismuszahlen drittes Quartal: Prozentualer Anstieg zum Vorjahr

4. Dezember 2019
Symbolbild: pixabay
Braunschweig. Ein starkes drittes Quartal sorgt für eine gute Zwischenbilanz bei den Tourismuszahlen für Braunschweig. Von Januar bis September hat das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) 20.000 mehr Übernachtungen und 7.000 mehr Gästeankünfte in der Löwenstadt erfasst als im selben Zeitraum 2018. Dies berichtet die Braunschweig Stadtmarketing GmbH.

Von Juli bis September überzeugt Braunschweig mit 112.169 Gästeankünften und 185.708 Übernachtungen. Damit liegen die Ankünfte um zwei Prozent und die Übernachtungen um knapp drei Prozent über den Vorjahreswerten im dritten Quartal. Grund dafür sind Anstiege im Juli und im September: Im Juli sind im Vergleich mit dem Vorjahr rund sechs Prozent und im September knapp dreieinhalb Prozent mehr Gäste nach Braunschweig gereist. Beide Monate verzeichneten auch einen Anstieg bei den Übernachtungszahlen, im Juli um über sechs und im September um fünfeinhalb Prozent.

„Im September hat vermutlich die Metallbearbeitungsmesse EMO in Hannover mit insgesamt sechs Messetagen zu den Zuwächsen beigetragen“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Besonders erfreulich sind auch die gestiegenen Werte für den Juli. Der Termin der Sommerferien hat sich im Vergleich mit dem Vorjahr nur minimal verschoben, sodass der Juli wieder fast vollständig in die Ferienzeit fiel. Die Zuwächse sind deshalb weniger auf den Geschäfts- und Tagungstourismus zurückzuführen, sondern zeigen, dass Braunschweig als Reiseziel im Freizeittourismus attraktiv ist.“

„Gute Zwischenbilanz von Januar bis September“

Nachdem schon die ersten beiden Quartale 2019 für einen leichten Anstieg der Tourismuszahlen in Braunschweig gesorgt haben, lässt sich mit dem dritten Quartal eine gute Zwischenbilanz für die ersten neun Monate 2019 verzeichnen. 318.704 Gäste sind von Januar bis September in die Löwenstadt gereist und haben 523.866 Mal hier übernachtet. Im Vergleich mit dem Vorjahr bedeutet das einen Anstieg von 2,3 Prozent bei den Gästeankünften und 4,1 Prozent bei den Gästeübernachtungen.

„Die positive Entwicklung der Tourismuszahlen hält an“, freut sich Wieslaw Puzia, Vorstandsvorsitzender des Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V. „Dabei steht das erwartungsgemäß stärkste Quartal noch aus. Ich bin gespannt, ob uns 2019 eine neue Bestmarke beschert und wir die 700.000 Übernachtungen schaffen. Wenn das vierte Quartal den Erwartungen entspricht, halte ich das durchaus für möglich.“

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24