Schöningen bekommt eine digitale Sitzbank und freies WLAN am ZOB

11. Juli 2018
Avacon und REA übergeben die Bank an den Bürgermeister Schöningens (von links): Immo Ulbricht, Frank Schulze, Gunnar Heyms, Antje Klimek und Bürgermeister Henry Bäsecke. Foto: Regionale EnergieAgentur e.V.
Anzeige

Schöningen. Sich auf eine Bank setzen und ausruhen, im Internet surfen und dabei das Handy aufladen? Das ist ab sofort in Schöningen am Zentralen Omnibusbahnhof möglich. Das teilt die Regionale EnergieAgentur e.V. mit.

Anzeige

Die Regionale EnergieAgentur e.V. (REA) und die Avacon übergaben die intelligente Sitzgelegenheit am Mittwochvormittag an Schöningens Bürgermeister Henry Bäsecke: „Mobile Endgeräte zu laden während man draußen im Internet surft, das schafft einen Mehrwert für die Innenstadt und macht den Aufenthalt am ZOB für Bürgerinnen und Bürger und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs noch attraktiver.“ Photovoltaik-Module in der Sitzfläche der so genannten SmartBench machen das Aufladen mobiler Endgeräte kontaktlos oder per USB möglich. Zudem wird mit der Platzierung der Sitzbank freies WLAN im Bereich des Omnibusbahnhofs bereitgestellt.

„Auch Touristen können den Hotspot nutzen, um sich über das vielfältige Kultur- und Freizeitangebot in der Stadt der Speere zu informieren“, ergänzt Frank Schulze, Vorsitzender der Schöninger Werbegemeinschaft (SWG). Die Projektbeteiligten haben gemeinsam eine technische Lösung gefunden, die einen möglichst großen Bereich am ZOB mit freiem Internet abdeckt. „Anstelle des in der Sitzbank integrierten WLAN-Moduls kommt nun eine Richtfunkverbindung mit separater Rundstrahlantenne zum Einsatz“, sagt Gunnar Heyms, stellvertretender Geschäftsführer der REA. Immo Ulbricht, Leiter der IT im Helmstedter Rathaus ergänzt: „Wir haben uns im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit zwischen der Stadt Helmstedt und der Stadt Schöningen um das Konzept und die technische Umsetzung gekümmert. Das System bietet abhängig von der Nutzerzahl max. 100 MBit/s im Download- und 20 bis 40 MBit/s im Upload.“

Antje Klimek, Kommunalreferentin bei Avacon, erklärt, wie es zum Projekt gekommen ist: „Als Gründungsmitglied der REA und Partner der Stadt Schöningen möchten wir Impulse für Digitalisierung und Nachhaltigkeit setzten und damit die Attraktivität unserer Region weiter stärken.“

Technische Daten der Bank im Überblick:

  • Gleichzeitiges Laden von insgesamt 4 mobilen Endgeräten: Kontaktlos: zwei mobile Endgeräte, USB-Kabel: zwei mobile Endgeräte
  • Unabhängige Stromversorgung durch die in der Sitzbank integrierten Solarmodule, die leistungsstarke Batterien im Korpus aufladen und Energieautarkie gewährleisten
  • Indirekte Beleuchtung der Umgebung bei Dunkelheit, um eine sichere und angenehme Atmosphäre zu schaffen
  • Nutzung des freien WLANs am ZOB
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen