Sanierung der Rottorfer Halle nimmt endlich Fahrt auf

14. März 2018 von
Bereits 2016 beschlossen - In diesem Jahr könnten die Arbeiten beginnen. Symbolfoto: pixabay
Rottorf. Die bautechnischen, bauphysikalischen, haus – und brandtechnischen Defizite der Rottorfer Mehrzweckhalle sind seit Jahren Gegenstand politischer Diskussionen. Es regnet in Turnhalle und Umkleidekabine, die Heizungsanlage fällt regelmäßig aus. Im Dezember 2016 beschloss der Verwaltungsausschuss eine Sanierung, geschehen ist jedoch nichts.

Anzeige

Dies könnte sich allerdings bald ändern. Das BZV Medienhaus zitierte nun den städtischen Mitarbeiter Frank Stieghan aus der Rottorfer Ortsratssitzung. Demnach warte man nur noch auf die Erteilung der Haushaltsgenehmigung durch den Landkreis. Bei Erteilung der Genehmigung könnten die Sanierungsarbeiten starten. 2016 hatte sich der Verwaltungsausschuss für eine Variante entschieden, nach der die komplette Anlage (Turnhalle und Sportheim) als Versammlungsstätte saniert werden solle. Kostenpunkt: geschätzte 1,28 Millionen Euro. Bei der langen Mängelliste jedoch nicht sonderlich verwunderlich.

Sanierungsbedarf steht außer Frage

In der Vorlage heißt es etwa: „Für die Heizung sind kaum noch Ersatzteile lieferbar und so wird die Reparatur nur über Provisorien gewährleistet. Die Dämmung der Außenwände ist nicht vorhanden, die erdberührenden und beheizten Kellerräume sind ebenfalls nicht gedämmt. Die technische Gebäudeausrüstung (Elektroanlagen, Heizung, Sanitär, Lüftung, Sicherheitsbeleuchtung) entspricht nicht mehr den Vorschriften und den Regeln der Technik. Eine Brandmeldeanlage ist nicht vorhanden.“

Für die Baumaßnahme wurde das Architektur- und Ingenieurbüro Schmerschneider aus Wolfsburg beauftragt. Zu klären ist nur noch die Möglichkeit einer Förderung. Laut BZV Medienhaus hatte Ortsratsmitglied Wolf-Rüdiger Umbach, SPD, auf das jüngst verabschiedete 100 Millionen Euro umfassende Sportstättenförderpaket des Landes verwiesen. Ob dieses bei Rottorfs Mehrzweckhalle zum Greifen kommt, gilt es nun zu prüfen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen