Ortsdurchfahrt Bornum: Rat entscheidet über Straßenkategorie

21. Februar 2018 von
In seiner nächsten Sitzung entscheidet der Rat über die Einstufung. Foto: Eva Sorembik
Königslutter. Nachdem beim Ausbau der Ortsdurchfahrt der K 3 durch Bornum auch die von der Ortsdurchfahrt "Am Dorfe" abzweigenden Stichwege ausgebaut worden sind, soll nun der Rat über die Einstufung der Stichwege nach der Straßenausbaubeitragssatzung entscheiden.

Anzeige

Wie die Verwaltung in der Beschlussvorlage mitteilt, ist die Straße „Am Dorfe“ als „Straße, die überwiegend dem Durchgangsverkehr dient“ einzuordnen, die drei Stichwege, die nur Zufahrten zu den angrenzenden Anliegergrundstücken, hingegen als „Straßen, die überwiegend dem Anliegerverkehr dienen“. Diese Einordnung ist für die Erhebung der Straßenausbaubeitragssatzung von großer Bedeutung, denn bei Durchgangsstraßen beträgt der Anteil der Anlieger zwischen 30 und 60 Prozent, für Anliegerstraßen hingegen 75 Prozent.

Zwar stehe aktuell die Frage der Beitragserhebung für Ausbaumaßnahmen nicht an, heißt es weiter in der Beratungsvorlage, eine Einordnung solle dennoch erfolgen, um die Möglichkeit einer späteren Beitragserhebung für Parkflächen an der Ortsdurchfahrt der K 3 zu wahren, falls in der Zukunft doch stellenweise Parkstreifen hergestellt werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen