Nationalen Klimaschutzinitiative – Straßenbeleuchtung wird umgerüstet

17. Dezember 2018
Aygün Erarslan (li.) und Henry Bäsecke freuen sich über den Zuwendungsbescheid. Foto: Elmregia GmbH
Schöningen. Um die Effizienz der Energienutzung zu steigern und Emissionen zu reduzieren, beabsichtigt die Elmregia GmbH nach eigenen Angaben im Schöninger Stadtgebiet und in den Ortsteilen die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf hocheffiziente LED-Technik.

Dieses Vorhaben verstehen wir als aktiven Beitrag zur Erreichung der Energiewende“, so die beiden Geschäftsführer Henry Bäsecke und Aygün Erarslan.

Für Maßnahmen dieser Art stehen Bundesmittel aus der Nationalen Klimaschutzinitiative zur Verfügung. Voraussetzung für eine Förderung von bis zu 20 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben ist, dass die CO2-Emissionen jedes Leuchtensystems der Außen- und Straßenbeleuchtung um mindestens 70 Prozent gegenüber dem Ist-Zustand gemindert werden und dass die neuen Leuchtensysteme eine angemessene wirtschaftliche Amortisationszeit aufweisen.

429 Leuchten sollen ausgetauscht werden

Die Elmregia GmbH hatte im März dieses Jahres für Schöningen und deren Ortsteile Esbeck und Hoiersdorf den Antrag beim Projektträger Jülich Forschungszentrum Jülich GmbH eingereicht. Insgesamt ist geplant, 429 Leuchten mit Natriumdampf-Hochdrucklampen und Leuchtstofflampen mit konventionellen Vorschaltgeräten gegen effiziente LED-Leuchten auszutauschen.

Nun kann die Geschäftsführung der Elmregia GmbH die erfreuliche Nachricht verkünden, dass die Zuwendung aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative mit 30.755 Euro für die Projektförderung bewilligt wurde. Der Bewilligungszeitraum ist vom 1. November 2018 bis 31. Oktober 2019. „Das Projekt kann also in Angriff genommen werden“, freuen sich Bäsecke und Erarslan.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Program- me und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24