Nach Sturz: Fahrrad von 58-Jährigem doppelt überrollt

13. Dezember 2018
Das Fahrrad hatte weniger Glück als der Mann selbst. Foto: Polizei Wolfsburg
Frellstedt. Gleich zwei Schutzengel hatte ein 58 Jahre alter Radfahrer aus dem Landkreis Helmstedt am Mittwochabend. Obwohl er alkoholisiert mit seinem Fahrrad auf der Straße stürzte, während hinter ihm Autos nahten, blieb er unverletzt. Das berichtet die Polizei Wolfsburg.

Nach derzeitigem polizeilichem Ermittlungsstand befuhr der 58-Jährige gegen 18.30 Uhr mit seinem Fahrrad die Kreisstraße 13 aus Süpplingen kommend in Richtung Frellstedt. Hier kam er vermutlich aufgrund von alkoholbedingter Beeinträchtigung zu Fall. Der eine Schutzengel sorgte dafür, dass der Radfahrer, obwohl er keinen Schutzhelm trug, unverletzt blieb, der zweite Schutzengel verhinderte, dass der 58-Jährige nicht von den zwei folgenden Fahrzeugen überrollt wurde.

Die beiden nachfolgenden Autofahrerinnen, eine 83-Jahre alte Skoda-Fahrerin und eine 82 Jahre alte Seat-Fahrerin wichen dem Radfahrer aus, konnten aber nicht mehr rechtzeitig anhalten, sondern überrollten jeweils nacheinander das Fahrrad des 58-Jährigen. Bei der anschließenden Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Luft des Fahrradfahrers fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte 1,56 Promille.

Daraufhin wurde dem 58-Jährigen im Klinikum in Helmstedt eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Nachfolgende Ermittlungen ergaben, dass dem 58-Jährigen bereits 2016 durch den Landkreis Helmstedt das Führen von Fahrzeugen jeglicher Art untersagt wurde. Somit hätte der Mann erst gar nicht mit dem Fahrrad auf öffentlichen Straßen unterwegs sein dürfen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen