Nach dem Sturm: Bahnstrecke wird teilweise wieder befahrbar

16. August 2018 von
Teilweise stürzten während des Unwetters ganze Baumreihen auf die Gleise. Foto: aktuell24
Region. Nach dem Sturm vor genau einer Woche sind die Aufräumarbeiten noch immer nicht vollständig abgeschlossen. Neben unzähligen Schäden auf privaten Grundstücken, wurden auch öffentliche Verkehrswege von umgestürzten Bäumen in Mitleidenschaft gezogen. So gab die Deutsche Bahn erst am heutigen Donnerstag eine Entwarnung für die Strecke Berlin - Hannover.

Besonders der Abschnitt zwischen Meinersen und Dollbergen war stark von Astbruch betroffen und musste aufgrund des Gewittertiefs gesperrt werden. Am morgigen Freitag soll der Fern- und Nahverkehr den Bahnbetrieb im Laufe des Tages nun wieder eingleisig aufnehmen. Die Reparaturarbeiten dauern allerdings noch an, so teilte die Deutsche Bahn mit. Sobald die konkreten Fahrzeiten feststehen, sollen weitere Informationen folgen.

Schaden schlimmer als angenommen

Die Schäden während des Gewittertiefs hätten zu erheblichen Schäden in diesem Streckenabschnitt geführt, deren Ausmaß erst jetzt während der Reparaturarbeiten vor Ort erkennbar wurde. So müssen nun deutlich mehr Oberleitungsmasten als zunächst ersichtlich erneuert werden. Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich bis Ende des Monats abgeschlossen sein. Dann sollen auch wieder beide Gleise für den Verkehr zur Verfügung stehen.

Die Deutsche Bahn bittet Fahrgäste, sich unmittelbar vor Reiseantritt über aktuelle Reiseverbindungen unter www.bahn.de/reiseauskunft zu informieren.

Lesen Sie auch

Bürger in Angst: Windhose verwüstet Ortschaften in Peine

Unter Tränen: Sturmopfer berichten über Unwetter-Drama

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen