Mit Gewalt zum Sex gezwungen – Prozess wird neu aufgerollt

Braunschweig/Schöningen. Im März 2018 hatte die 2. Strafkammer des Landgerichts Braunschweig (Jugendstrafkammer) einen damals 19-jährigen Angeklagten wegen besonders schwerer Vergewaltigung zur einer Jugendstrafe von fünf Jahren verurteilt. Dieser Fall muss nun nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs neu verhandelt werden. Das teilt das Landgericht mit.