Minikreisel Schapen frühestens 2019

19. September 2018 von
Noch muss auf die Umsetzung gewartet werden. Foto: Sandra Zecchino
Braunschweig. Bereits im Februar diesen Jahres wurden die Anwohner über einen möglichen Minikreisverkehr an der Kreuzung Hordorfer Straße/Schapenstraße informiert. Nun teilt die Verwaltung mit, dass die benötigten Gelder frühestens 2019 zur Verfügung stehen werden.

Im April forderte der Stadtbezirksrat die Verwaltung auf zu prüfen, ob die notwendigen Mittel noch im laufenden Haushaltsjahr freigegeben werden könnten.

Bei der Bezirksratssitzung am gestrigen Dienstag wurden die Mitglieder nun darüber informiert, dass eine Umsetzung im laufenden Haushaltsjahr nicht möglich sei. Dies sei einerseits den fehlenden Haushaltsmitteln geschuldet, andererseits müsse die Maßnahme zunächst so vorbereitet werden, dass sie ausführungsreif wird. Auch nehme das sich anschließende Vergabeverfahren für den Bauauftrag einige Zeit in Anspruch.

Für den Haushalt 2019 habe die Verwaltung die Mittel eingestellt. Ob diese jedoch bereitgestellt werden und somit der Minikreisverkehr umgesetzt werden kann, entscheiden die Mitglieder des Stadtrates bei den Haushaltsberatungen.

Lesen Sie dazu auch:

Braunschweigs kleinster ovaler Kreisel für Schapen

 

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen