LKW kippt auf Leitplanke – Kalk verteilt sich auf der A2

12. Juni 2018
Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden. Fotos: Gemeindefeuerwehr Lehre (RM); Video: Aktuell24 (KR/DC)
Region. Am Dienstagmorgen, um 5:22 Uhr, wurden die Feuerwehren Flechtorf, Lehre und Wendhausen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A2 alarmiert. Zwischen der Anschlussstelle Braunschweig-Ost und dem Autobahnkreuz Wolfsburg-Königslutter geriet ein LKW in Fahrtrichtung Berlin ins Schleudern und kippte auf die Seite.

Wie die Gemeindefeuerwehr Lehre mitteilt, kam der Laster auf der Mittelleitplanke zum Liegen und ragte auch in die Gegenfahrbahn hinein. Der Fahrer wurde hierbei verletzt, aber nicht eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr durch das Heraustrennen der Windschutzscheibe aus seinem Fahrzeug befreit und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen kann die Feuerwehr keine Aussage treffen.

Mit Rindenmulch und Kalk beladen

Die Feuerwehr sicherte weiterhin die Einsatzstelle ab und nahm kleinere Mengen Betriebsstoffe auf. Der LKW war beladen mit Säcken mit Rindenmulch und Kalk, wovon einige auf die Fahrbahn fielen. Im Einsatz war neben der Feuerwehr mit neun Fahrzeugen und 37 Einsatzkräften der stellvertretende Gemeindebrandmeister, ein Rettungswagen der Rettungswache Königslutter, ein Rettungswagen und das Notarzteinsatzfahrzeug der Rettungswache Wendhausen und die Autobahnpolizei mit mehreren Streifenwagen. Die Autobahn wurde während der Rettungsarbeiten in Richtung Berlin voll gesperrt. Mittlerweile wurde ein Fahrstreifen aber wieder freigegeben. Die Bergungsarbeiten dauern an.

Aktualisiert, 13.11 Uhr: Die A2 wird nun aufgrund der Bergungsarbeiten nochmals vollgesperrt.

Aktualisiert, 16.04 Uhr: Die Strecke ist nun wieder einspurig befahrbar.

Die Einsatzkräfte bei den Bergungsarbeiten. Foto: Aktuell24 (KR)

Der Kalk verteilte sich auch auf der Gegenfahrbahn.

Der Laster kam auf der Leitplanke zum Liegen.

Der Fahrer musste aus dem Führerhaus befreit werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen