Leistungsvergleich der Feuerwehren – Wahrstedt siegreich

8. September 2019
Die Sieger des Leistungswettbewerbs: Die Ortsfeuerwehr Wahrstedt. Foto: Kreisfeuerwehr Helmstedt
Helmstedt. Die diesjährigen Leistungswettbewerbe der Feuerwehren aus dem Landkreis Helmstedt fand am Sonntag den auf dem Gelände der Spedition Thormann in Jerxheim Bahnhof statt. Insgesamt nahmen 29 Gruppen aus dem Landkreis Helmstedt teil. Die Kreisfeuerwehr Helmstedt berichtet in einer Pressemitteilung.

Die Feuerwehren aus der Samtgemeinde Heseberg waren die diesjährigen Ausrichter der Wettbewerbe. Der Leistungsvergleich besteht aus drei Modulen. Und so traten die teilnehmenden Wehren ab 08 Uhr in Gruppen- oder Staffelstärke an, um ihr Können und ihre Schnelligkeit beim Kuppeln und zu Wasser bringen einer Saugleitung, bei einer Fahrprüfung und bei einem Löschangriff unter Beweis zu stellen.

Prominente Gäste beim Kräftemessen

Die Siegerehrung wurde durch Kreisbrandmeister Olaf Kapke gegen 15 Uhr vorgenommen. Der Kreisbrandmeister begrüßte alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren sowie alle Gäste, darunter auch Landrat Gerhard Radeck, die Bürgermeister aus den einzelnen Städten und Gemeinden, Regierungsbrandmeister Jürgen Ehlers, Ehrenkreisbrandmeister Harald Maushacke, befreundete Organisation wie das THW und das DRK, den Bundestagsabgeordneten Falko Mohrs sowie die Landtagsabgeordneten Veronika Koch und Jörn Domeier.

Kreisbrandmeister Kapke bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, die es wieder möglich gemacht haben, dass an dem Tag alles reibungslos gelaufen ist. Er wünsche sich für die nächsten Jahre, dass die Anzahl der teilnehmenden Gruppen weiter ansteigt. Landrat Gerhard Radeck bedankte sich ebenfalls bei allen Feuerwehrkräften für die großartige Arbeit und deren Einsatzbereitschaft Tag und Nacht.

Abschnittsleiter-Süd Egbert Rippel übernahm gemeinsam mit Kreisbrandmeister Olaf Kapke die Siegerehrung vor. Rippel sprach seinen besonderen Dank für die Ausrichter sowie für sein Wertungsgericht aus, die den ganzen Tag konzentriert die Übungen beobachtet haben.

Die Platzierungen im einzelnen:

1.Wahrstedt,
2.Wolsdorf,
3. Rhode,
4. Rottorf Königslutter,
5. Rotenkamp 1,
6. Kl.Steimke,
7. Scheppau,
8. Gr.Twülpstedt,
9. Hoiersdorf,
10. Räbke,
11. Beienrode,
12.Jerxheim,
13. Mariental,
14.Esbeck,
15.Rottorf am Klei,
16.Rotenkamp 2,
17. Ochsendorf,
18. Lelm,
19. Grasleben Querenhorst,
20.Boimstorf,
21. Wobeck,
22. Helmstedt,
23.Kl.Brunsrode,
24.Bahrdorf,
25.Velpke,
26.Essehof,
27. Beierstedt,
28. Glentorf,
29.Ingeleben

Weiter geht es in Wolfenbüttel

Die erstplatzierten von Platz 1- 4 haben sich somit für den regionalen Landesvorentscheid der Feuerwehren aus Süd-Ost Niedersachsen (Bezirk Braunschweig) am 22. September in Wolfenbüttel qualifiziert und werden den Landkreis Helmstedt dort vertreten. Die Veranstaltung beginnt um 08 Uhr in der Fußgängerzone und auf dem Stadtmarkt in Wolfenbüttel. Die Siegerehrung ist gegen 16:30 Uhr vor dem Rathaus geplant.

Auszeichnung für Moorbrand-Bekämpfer

Zum Abschluss an die Siegerehrung stand laut Kreisbrandmeister Kapke noch ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung.
Die Feuerwehrkräfte, die im vergangenen Jahr beim Moorbrand in Meppen im Einsatz waren, sollten die Auszeichnung (Choin) der Bundesverteidigungsministerin erhalten. Der Landkreis Helmstedt war mit zwei Mannschaften dort einige Tage im Einsatz.

Die Auszeichnung nahm Landrat Gerhard Radeck gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Mohrs und die beiden Landtagsabgeordneten Koch und Domeier vor.
Alle Kräfte wurden einzeln aufgerufen, um dann die Auszeichnung vorzunehmen. Zum Abschluss erhielt Kreisbrandmeister Olaf Kapke ebenfalls vom Landrat Gerhard Radeck die Auszeichnung. Radeck bedankte sich bei Kapke für seinen unermüdlichen Einsatz und Engagement für die Feuerwehren im Landkreis Helmstedt.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24