Lange Tradition: Bürgermeister trifft ehemalige Mitarbeiter

5. Dezember 2018
Babette Ulbricht, Can Flechtner mit den Geehrten Liselotte Heinrich, Günther Gollmer und Bürgermeister Wittich Schobert. Foto: Stadt Helmstedt
Helmstedt. Seit mehr als drei Jahrzehnten ist es bei der Stadt Helmstedt gute Tradition, ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Vorweihnachtszeit zu einer gemeinsamen Feier einzuladen. Kürzlich fand das Ehemaligentreffen in den Räumen der AWO-Begegnungsstätte auf dem Schützenwall statt, an dem 35 ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilnahmen.

Mitarbeiterinnen aus dem Personalservice haben die Feier vorbereitet, berichtet die Stadt Helmstedt in einer Pressemitteilung. Liselotte Heinrich (88), ehemalige Reinigungskraft, und Günther Gollmer (83), ehemaliger Schulhausmeister, bekamen als älteste Teilnehmer einen Blumenstrauß von Bürgermeister Wittich Schobert überreicht. In seinem Grußwort ging der Bürgermeister auf die Fusion mit der Gemeinde Büddenstedt und deren Auswirkungen ein und gab Einblicke in die geplanten Großprojekte der Stadt Helmstedt wie das Gewerbegebiet in Barmke, das Wohnungsbauprojekt Edelhöfe und den Bau eines Edeka-Marktes an der Braunschweiger Straße.

Für den künstlerischen Programmpunkt des Nachmittags sorgte die Mitarbeiterin Bettina Hilbl, die mit einer selbstverfassten Weihnachtsgeschichte die Zuhörer erfreute. Bei Kaffee und Kuchen ging es dann zurück in die gemeinsam verbrachte Zeit im Rathaus. Dabei wurden viele Anekdoten und Geschichten ausgetauscht. Weitere Teilnehmer an der Feier waren die Fachbereichsleiterin für Personal und Organisation, Babette Ulbricht sowie der Personalratsvorsitzende Can Flechtner.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen