Koch und Dannehl vertreten kommunale Interessen landesweit

19. September 2019
Die Helmstedter Vertreter auf der KPV-Landestagung in Walsrode. Von links: Dorothea Dannehl, Veronika Koch MdL, Burkhard Beese, Christoph Weihe. Foto: CDU
Helmstedt. Die Helmstedter Landtagsabgeordnete und Bürgermeisterin von Grasleben, Veronika Koch wurde zur Stellvertretenden Landesvorsitzenden der Kommunalpolitischen Vereinigung Niedersachsens (KPV) gewählt. Gemeinsam mit der CDU-Fraktionsvorsitzenden im Helmstedter Kreistag, Dorothea Dannehl, die als Mitglied des KPV-Hauptausschusses wiedergewählt wurde, vertreten sie die kommunalen Interessen künftig auch landesweit. Dies berichtet der CDU Kreisverband Helmstedt.

„Ich freue mich, dass ich mein Wissen und meine Erfahrungen über die Kommunalpolitik nun in die KPV-Spitze Niedersachsens einbringen kann“, sagte Koch nach der Wahl am Tagungsort in Walsrode. Einen Wahlgang zuvor hätten die Delegierten André Wiese (44), Bürgermeister von Winsen (Luhe), zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Damit habe sich auf der KPV-Landesvertreterversammlung ein Generationswechsel vollzogen, weil sein Vorgänger Reinhard Winter nach 12-jähriger Amtszeit nicht erneut angetreten sei. Winter, der Landrat des Landkreises Emslandes ist, wurde anschließend zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Als KPV-Delegierte nahmen die Kreistagsabgeordneten Burkhard Besse und Christoph Weihe an der interessanten Delegiertentagung teil. Die KPV vertrete rund 7.000 haupt- und ehrenamtliche CDU-Kommunalpolitiker in Niedersachsen.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24