Klinikbetrieb in Helmstedt durch Unwetter nicht eingeschränkt

12. Juni 2019
Die Einsatzkräfte im Klinikum Helmstedt. Foto: aktuell24/BM
Helmstedt. Trotz Wasserschäden durch den Starkregen der vergangenen Nacht kommt es zu keinen Betriebsausfällen im Helmstedter Krankenhaus. Dies gab die Helios Gruppe in einer Pressemitteilung bekannt.

Trotz des erneuten Wasserschadens im Helmstedter Klinikum kommmt es laut der Helios-Gruppe zu keinen Einschränkungen im Betrieb des Krankenhauses. Zwar habe man zwischenzeitlich den OP-Bereich räumen müssen, der Bereich sei jedoch mittlerweile wieder in Betrieb, heißt es in der Erklärung. Man sei außerdem froh, dass kein Patient verlegt oder evakuiert werden musste.

Bereits vor drei Wochen war es zu einem Wasserschaden gekommen. Als Reaktion darauf hatte das Klinikum  die Regenfallrohre verstärkt. Zudem habe man vor das bei der Sanierung 2012 eingesetzte Entwässerungssystem so schnell wie möglich eingehend zu überprüfen und wenn nötig auszutauschen. Währenddessen soll laut Presseerklärung des Klinikums ein Notentwässerungssystem zur Entlastung der vorhandenen Strukturen zum Einsatz kommen.

Das Klinikum bedankt sich außerdem bei allen Mitarbeitern und Einsatzkräften, die am Einsatz Unwetters beteiligt waren.

Mehr zu den Unwettern in der Region finden Sie hier.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24