Industriestraße: Transporter rammt Pannenauto in den Graben

13. September 2019 von
Mit welcher Geschwindigkeit die beiden Fahrzeuge aufeinandergeprallt sind, muss noch ermittelt werden. Foto: Rudolf Karliczek
Salzgitter. Auf der Industriestraße-Mitte kam es auf Höhe der Anschlussstelle zur Nord-Süd-Straße in Fahrtrichtung Lebenstedt zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Kleintransporter übersah einen VW Golf, der wegen einer Panne mit Warnblinker am Straßenrand stand und rammte ihn mit voller Wucht. Der Golf wurde 30 Meter über die Fahrbahn geschleudert und kam im Straßengraben zum Stehen.

Die Fahrerin saß, nichts erwartend in ihrem Pannenwagen und wurde durch den unerwarteten Aufprall auf den Rücksitz geschleudert und eingeklemmt. Erst die Feuerwehr konnte sie aus der misslichen Lage befreien. Der Transporter drehte sich nach dem Zusammenstoß um 180 Grad und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen. Beide Fahrer erlitten schwere Verletzungen und wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Industriestraße Mitte war in Fahrtrichtung zeitweise voll gesperrt, ist aber inzwischen wieder einspurig befahrbar. Die Feuerwehr reinigte die Straße von auslaufenden Betriebsmitteln. Laut Heiko Volling von der Berufsfeuerwehr Salzgitter nutze man nun das Drehleiterfahrzeug, um für die Polizei zur weitergehenden Ermittlung Aufnahmen vom Unfallort zu machen. Der Einsatzleiter bedankt sich abschließend bei den Verkehrsteilnehmern: „Die Anfahrt hat problemlos geklappt – die Rettungsgasse wurde gebildet!“

Der Golf wurde durch den Aufprall regelrecht zusammengedrückt, der Citroen schwer beschädigt. Foto: Rudolf Karliczek

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24