Helfer gesucht: Kinder wollen bei ihrer kranken Mutter sein

10. Dezember 2018 von
Das Foto zeigt Maike Menga bei ihrer Hochzeit mit ihrer Trauzeugin Nadja Seneka im Jahr 2016. Quelle: Nadja Seneka
Lehre/Landkreis Helmstedt. Maike Menga aus Lehre ist schwer erkrankt und liegt derzeit mit zwei künstlichen Herzen in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Sie wartet sehnsüchtig auf eine Organspende - doch das kann dauern. Möglicherweise muss die dreifach Mutter auch noch in eine Klinik in Fallingbostel verlegt werden. Und so wird das Leben nicht nur für sie, sondern auch für ihre Familie zur Tortur. Ein regelmäßiger Besuch von Mann und Kindern (3 Monate, 6 und 12) wird zur finanziellen Belastung.

Aufmerksam gemacht durch eine gute Freundin von Maike Menga hat sich jetzt die Gemeinde Lehre eingeschaltet und bittet in einer Pressemitteilung um Hilfe aus der Bevölkerung. Die Klinik in Fallingbostel würde zwar für die Wochenenden ein Familienzimmer mit Verpflegung zu Sonderkonditionen zur Verfügung stellen, finanziert werden müsse es dennoch. Und auch die Anfahrt fällt auf Dauer ins Gewicht. Wie Bürgermeister Andreas Busch berichtet, hat der Verein PulslosLeben e.V. ein Spendenkonto für Maike und ihre Familie eingerichtet. Die Gemeinde Lehre bittet nun, alle die noch etwas Gutes in diesem Jahr tun wollen, für die Familie zu spenden.

IBAN DE21 2505 0180 0910 1486 86
Verwendungszweck: Maike Menga.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24