Großeinsatz: 27-Jährige wählt schwer verletzt den Notruf

14. Februar 2018 von
Symbolfoto: Alexander Panknin
Schöningen. Zu einem größeren Einsatz von Polizei und Rettungskräften kam es am Mittwochmittag in der Straße Untere Burgbreite. Gegen 12 Uhr hatte sich eine 27 Jahre alte Schöningerin über Notruf bei der Feuerwehr gemeldet und mitgeteilt, dass sie sich schwer verletzt habe, so teilte die Polizei mit.

Anzeige

Eine sofort entsandte Streifenwagenbesatzung der Polizei fand die Frau wenige Minuten später mit Verletzungen im Oberkörperbereich in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus vor. Etwa zeitgleich traf eine Notarzt- und Rettungswagenbesatzung ein und die Frau wurde medizinisch versorgt. Die Schöningerin musste anschließend ins Klinikum nach Helmstedt verbracht werden, wo sie sofort operiert wurde. Über ihren Gesundheitszustand kann derzeit nichts gesagt werden.

Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort und hat die Untersuchungen aufgenommen. Was genau in der Wohnung passiert und wie die Frau zu den schweren Verletzungen gekommen ist, wird Gegenstand derzeitiger Ermittlungen sein.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen