Grasleben/Mariental 1 ist neuer Feuerwehrjugendkreismeister

11. Juni 2018
Beim Staffellauf war Schnelligkeit und Geschick gefragt? Fotos: Feuerwehr Helmstedt
Anzeige
Süpplingen. Zu ihren Kreiswettbewerben trafen sich die Jugendlichen aus den Feuerwehren des Landkreises Helmstedt auf dem Spielplatz in Süpplingen. 37 Gruppen der Mitglieder der Jugendabteilungen konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Guido Ruhe bei bestem Wetter begrüßen. Darüber informierte die Kreisfeuerwehr in einer Pressemitteilung.

Anzeige

Pünktlich um halb neun Uhr gingen auch die ersten Gruppen an den Start. Beim sogenannten A-Teil mussten die Jugendlichen einen Löschangriff aufbauen und dabei Hindernisse – eine Kletterwand einen Hindernissbock und einen Kriechtunnel – überwinden. Am Ende müssen vier verschiedene Knoten an einem Gestell gebunden werden. Das ganze wurde von Wertungsrichtern genauestens beobachtet und bei Fehlern mit Strafpunkten bewertet.

Beim B-Teil musste ein 400 Meter Staffellauf absolviert werden, wobei auch hier die Jugendlichen verschiedene Aufgaben erfüllen müssen.

Die erfolgreichen Gruppen mit ihren Pokalen.

Bevor es zur Siegerehrung kam, berüßte Ruhe Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie von den Feuerwehren. Eine ganz besondere Überraschung brachte Kreisbrandmeister Olaf Kapke mit. Er gab bekannt, das seitens des Landkreises von den Hauptverwaltungsbeamten beschlossen wurde, das Kreiszeltlager finanziell zu unterstützen.

Vor der Siegerehrung der Kreiswettbewerbe wurden noch die Pokale vom Badespaß vergeben. Dann kam der große Moment auf den alles warteten. Denn die ersten sechs Gruppen fahren zu den Bezirkwettbewerben nach Peine. Auf Platz 6 kam die Jugendfeuerwehr Boimstorf / Rotenkamp, Platz 5 Beienrode (Lehre), Platz 4 Esbeck, Platz 3 Büddenstedt, Platz 2 Flechtorf 1 und Kreismeister 2018 Grasleben / Mariental 1.

Ein Kriechtunnel musste überwunden werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen