Geschwindigkeitskontrollen: Raser mit 102 km/h gestoppt

4. April 2019
Symbolbild: Rudolf Karliczek
Helmstedt/Wolfsburg: Die Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt hat am Mittwochnachmittag ihre angekündigten Geschwindigkeitskontrollen fortgesetzt. Dabei wurden von den Beamten Messstellen in Wolfsburg, Fallersleben, Vorsfelde, Helmstedt, Königslutter und Schöningen eingerichtet und die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer mit der Laserpistole kontrolliert, so die Polizei.

Die Polizisten hätten in der Zeit von 14 Uhr bis 22 Uhr insgesamt 105 Verkehrsordnungswidrigkeiten feststellen können und direkt vor Ort mit einem Verwarngeld ahnden oder entsprechende Verfahren die ein Bußgeld zur Folge haben einleiten können. Spitzenreiter sei dabei ein 45-jähriger Wolfsburger gewesen. Dieser habe mit seinem VW Golf um 20:15 Uhr die Heinrich-Nordhoff-Straße in Richtung Fallersleben befahren und wurde mit einer Geschwindigkeit von 102 km/h gemessen.

Auch Radfahrer waren dabei

Den Mann erwarte nun ein Fahrverbot für die Dauer von einem Monat, ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro und zwei Punkte im Verkehrszentralregister. Durch mobile Teams, die zum Teil auch in zivilen Fahrzeugen unterwegs waren, hätten weiterhin drei Verstöße zum Thema Ablenkung festgestellt werden können. Zwei Autofahrer und ein Fahrradfahrer wären bei der Benutzung von Mobiltelefonen am Steuer erwischt worden. Die Autofahrer müssten mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro und einem Punkt rechnen. Den Radfahrer erwarte eine Strafe in Höhe von 55 Euro.

Die Polizeiinspektion weist durch die Aktionstage auf die Risiken im Straßenverkehr sowie eine Vielzahl von Unfallursachen hin. „Wir wollen damit für mehr Sicherheit auf unseren Straßen sorgen.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24