Gemeindebuslinie „38165“ soll noch 2018 starten

12. Juni 2018
Foto: Gemeinde Lehre
Lehre. Zuletzt waren der sogenannte Gemeindebus und die aktuellen Planungen des Regionalverbands Großraum Braunschweig (RGB) Thema während der Sitzung des Zukunftsausschusses, teilt die Gemeinde Lehre mit. Diese neue Linie soll Menschen aus Essenrode, Klein und Groß Brunsrode stündlich nach Lehre zur Regio-Schnellbuslinie 230 der WVG bringen.

Anzeige

Jetzt steht fest, dass auch Essehof und Kampstüh von dieser Verbindung profitieren. Im Wechsel wird diese Linie auch die beiden Haltepunkte an Lehre anbinden. Die Planer des RGB erarbeiten nun die endgültige Linienführung. Grundsätzlich soll die Linie in der Zeit von 7 bis 19 Uhr stündlich durch die Gemeinde Lehre pendeln und noch in diesem Jahr starten.

„Wir freuen uns sehr, dass sich die Mobilität in unseren Ortschaften durch den Öffentlichen Personennahverkehr stark verbessert“, sagt Bürgermeister Busch. Er freue sich besonders darüber, dass im Vergleich zu den ersten Planungen auch der RGB die Notwendigkeit erkennt, Essehof und das Kampstüh anzubinden. „Jetzt muss zeitnah nur noch eine Lösung für die Haltestellen im Unterdorf von Wendhausen umgesetzt werden. Aber auch da gibt es schon Ideen.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen