Gedenken der Opfer der Kriege und des Terrors am Volkstrauertag

30. Oktober 2019
Symybolfoto: Pixabay
Helmstedt. Die Stadt Helmstedt und die Ortsteile Barmke, Büddenstedt, Emmerstedt und Offleben gedenken am Volkstrauertag der Opfer der Kriege und des Terrors. Die Gedenkfeier in Helmstedt am Samstag, den 16. November, um 11 Uhr auf dem Ehrenfriedhof am Magdeburger Tor. Dies berichtet die Stadt Helmstedt.

Auf dem Ehrenfriedhof ruhen nicht nur Deutsche, sondern auch Angehörige vieler Nationen, die in den beiden Weltkriegen ihr Leben lassen mussten. Die Kranzniederlegung bezieht die Gräber der Fremdarbeiter auf allen Helmstedter Friedhöfen symbolisch mit ein. Die Vorhalle des Helmstedter Rathauses wird am 16. und 17. November zum Gedenken an die Opfer der Weltkriege mit Kränzen ausgestaltet und der Öffentlichkeit zugänglich sein.

In den Ortsteilen Barmke, Büddenstedt und Emmerstedt finden die Gedenkfeiern jeweils am Sonntag, 17. November, statt. In Barmke um 9:45 Uhr Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung (Treffen der Vereine um 9:30 Uhr am Gemeindekrug). In Büddenstedt um 10 Uhr gemeinsamer Gottesdienst für die Ortsteile Büddenstedt und Offleben in der Martin-Luther-Kirche mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof in Büddenstedt und in Emmerstedt um 9:30 Uhr Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung.

Die Stadt Helmstedt lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an den Feierstunden ein.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24