Fotoausstellung „Arbeit sichtbar machen“ lädt zum Besuch ein

11. Februar 2018
Alexander Erdmenger (Leiter des Forums für Fotografie Meinersen) Heike Bannach, Thomas Steinborn (Mitarbeiter des Jobcenters Gifhorn und Koordinator der Fotoausstellung) und Landrat Gerhard Radeck bei der Ausstellungserföffnug. Foto: Agentur für Arbeit Helmstedt
Helmstedt. „Arbeit sichtbar machen“ – so lautet der Titel der Fotoausstellung, die ab sofort im Jobcenter Helmstedt zu besichtigen ist. Am vergangenen Donnerstag erfolgte die Eröffnung im Rahmen einer Vernissage zu der rund 50 Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem Mitarbeiterkreis des Jobcenters und der Arbeitsagentur eingeladen waren.

Anzeige

„Wir möchten mir der Fotoausstellung – wie der Titel schon sagt – das Thema Arbeit sichtbar machen. Bei uns im Jobcebter geht es jeden Tag darum, Menschen und Arbeit zusammenzubringen. Daher lag es nahe das auch visuell darzustellen. Wir haben seit 2015 bereits unsere Flure und Wartebereiche visuell in diesem Sinne aufgewertet und interessant gestaltet. Die Fotoausstellung ist eine wertvolle Ergänzung dazu. Die Bilder sind packend, emotional, laden auch manchmal zu einem Augenwinkern ein und zum Verweilen. Wir freuen uns sehr, dass uns das Forum für Fotografie in Meinersen, die Ausstellung zur Verfügung gestellt hat,“ sagte Heike Bannach, Geschäftsführerin des Jobcenters Helmstedt, die gemeinsam mit Alexander Erdmenger vom Forum für Fotografie aus Meinersen die Eröffnungsrede hielt.

Die Gäste schauten sich die Ausstellung an und sprachen mit den Fotografen über die Bilder.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Jobcenters täglich (außer mittwochs) von 8 bis 12.30 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr bis zum 30. März besucht werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen