Fahren ohne Fahrerlaubnis: 21-Jähriger drehte ein paar Runden

10. September 2019
Symbolbild: Anke Donner
Königslutter. Dank aufmerksamer Passanten beendeten Beamte der Polizei Königslutter am frühen Montagabend eine "Fahrstunde" auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in Königslutter. Ein 22 Jahre alter Citroen-Besitzer aus Peine hatte seinen 21-jährigen Freund aus Braunschweig, der keine Fahrerlaubnis besitzt, ans Steuer seines Fahrzeugs gelassen, um auf dem Parkplatz ein paar Runden zu drehen. Dies teilt die Polizei mit.

Daher wurden sowohl gegen den 22-jährigen Halter als auch gegen den 21-jährigen Fahrer ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Die Probestunde war Zeugen aufgefallen, da der 21-Jährige um 19.20 Uhr bei seinen Fahrversuchen auf dem belebten Kundenparkplatz mehrfach den Motor abwürgte und mit einem Vorderrad in ein Pflanzbeet steuerte. Noch bevor die verständigte Polizeistreife eintraf, tauschten die beiden Beschuldigten von Zeugen beobachtet die Plätze in dem Citroen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24