Erntedankfest der Georg-Calixt-Gemeinde

8. Oktober 2018
Die Calixt-Gemeinde fand sich in der Kirche St. Marienberg zum diesjährigen Erntedankgottesdienst ein. Foto: Achim Klaffehn
Helmstedt. Die Calixt-Gemeinde fand sich in der Kirche St. Marienberg zum diesjährigen Erntedankgottesdienst ein. Die Gestaltung lag auch in den Händen der zur Georg-Calixt-Gemeinde gehörenden Kindergärten St. Stephani, St. Thomas und St. Marienberg. Noch vor der Gottesdienst begann kam bereits Bewegung in die Kirche, berichtet Achim Klaffehn in einer Pressemeldung.

Die Kinder waren noch einmal zum Üben eingetroffen ehe sie dann zum Gottesdienst angeführt vom Probst Detlef Gottwald und der Pfarrerin Sabrina Fröhlich durch das Kirchenschiff einzogen.

Die Pfarrerin Sabrina Fröhlich begrüßte die große Gemeinde, die wohl überwiegend aus Eltern und Großeltern der Kinder aus den Kindergärten bestand und natürlich die Kinder, die sich im Altarraum niedergelassen hatten. Sie sangen zunächst gern das Lied, das sie gemeinsam eingeübt hatten, „Ich bin da“. Die Präsenz der Kinder war damit unüberhörbar und auch nicht zu übersehen. Nachdem durch eine Vorführung dargestellt wurde, wie es zum Erntedankfest gekommen sein soll schlossen sich die Kinder noch mit dem Lied „Erntedankfest, Gott sei Dank“ an. Der Propsteikantor Mathias Michaely begleitete die Kinder aus den Kindergärten und die Gemeinde bei den Liedvorgaben des Gottesdienstes.

Der Propst Detlef Gottwald ließ in seiner Predigt anklingen, dass fünf Brote und zwei Fische ausreichten 5.000 Menschen satt zu bekommen. Wie dankbar musste man sein, wenn man den Worten glaubte. Während des gesamten Gottesdienstes, der auch mit einem ungewöhnlichen Abendmahl gefeiert wurde (es wurde ein Stück Brot und eine Weintraube gereicht), blieben die Kinder vor dem Altar. Sie nutzten die Zeit die Erntedankgaben noch durch Früchte anzureichern, die sie in kleinen Körben oder Beuteln bei sich trugen. Der Gottesdienst, der durch die Kinder geprägt wurde, endete mit dem Ausmarsch der wuseligen Kinderschar.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen