Eine Geschwindigkeitsanzeigetafel für Warberg

8. Oktober 2018
Arnd Vincenz Schneider (Vorstandsmitglied Kreisverkehrswacht), Sabrina Rothmann (Gemeindedirektorin) und Klaus Dieter Blohm (Bürgermeister Warberg) (v. li.). Foto: Kreisverkehrswacht Helmstedt
Warberg. An der Ortsdurchfahrt der Gemeinde Warberg, der Landesstraße 641, wurde die erste Geschwindigkeitsanzeigetafel in diesem Ort offiziell eingeweiht. Die Anzeigetafel wurde seitens der Rettungsstiftung Jürgen Pegler e.V. durch deren Vorstand Herrn Andreas Sosniczka an die Gemeinde Lehre überreicht. Das teilt die Kreisverkehrswacht Helmstedt mit.

Die Kreisverkehrswacht Helmstedt hatte am Antrag mitgewirkt und blickt auf eine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit der Stiftung zurück. Gemeinsam wurden über viele Jahre Notruftelefone an unfallträchtigen Straßenabschnitten aufgestellt. Diese sind inzwischen weitgehend aufgrund der Notrufmöglichkeiten über das Handynetz wieder abgebaut. Seitdem widmet sich die Stiftung der Gefahrenabwehr unter anderem durch Displays.

Die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. begrüßt die Installation der Geschwindigkeitstafel, weil hierdurch ein weiterer wesentlicher Beitrag zur Schulwegsicherheit geleistet wird. An der vielbefahrenen Ortsdurchfahrt befinden sich mehrere Bushaltestellen, die zu Schulzeiten mehrfach täglich von Schulkindern genutzt werden. Tempomessungen an dieser Stelle haben in der Vergangenheit sogar Spitzengeschwindigkeiten von über 100 km/h ergeben.

Alle Beteiligten waren sich bei der offiziellen Übergabe sicher, dass die Geschwindigkeitsanzeigetafel die Verkehrssicherheit und insbesondere die Schulwegsicherheit dauerhaft erhöhen wird.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen