„Der eiserne Gustav“ als Livehörspiel

8. August 2018
Das Ensemble des Livehörspiels. Foto:
Königslutter. Am 18. August um 19 Uhr in der Waldgaststätte Tetzelstein wird der Elmkrimi „Der eiserne Gustav“ als Livehörspiel nach einem Roman von Uwe Brackmann gezeigt.

Das Quartett ist die regionale Antwort auf die drei Fragezeichen. Fans kommen bei diesem neuen Format voll auf ihre Kosten. Die erste Geschichte aus der Feder des Wolfenbütteler Autors, Uwe Brackmann ist ein Elmkrimi, welcher als Livehörspiel mit Akustik von sechs Akteuren und eine Akustikerin gelesen, geräuscht und gespielt wird.

Mitwirkende sind Eva Ehmke, Regina Hillar, Dieter Vonau und Uwe Brackmann als Quartett. In weiteren Rollen liest und spielt Henning Jordan. Als Sprecher liest Volker Wendt und für die Akustik ist Sabine Renken zuständig.

Nach einem telefonischen Hilferuf brechen vier Freunde eine kleine Feier ab und machen sich unverzüglich auf, dem Bekannten in Apelnstedt zu Hilfe zu kommen. Bauer Gustav steht vor dem Aus seines Hofes. Ihm wird seit einiger Zeit übel mitgespielt. Offenbar möchte ihn jemand von seinem Hof vergraulen. Aus Kummer darüber verstarb bereits seine Frau und nun steht Gustavs Hof vor der Zwangsvollstreckung. Wird es den vier Freunden gelingen, die drohende Insolvenz abzuwenden? Wer steckt hinter den Machenschaften und welchen Grund gibt es dafür den alten Mann von seinem Hof zu vertreiben? Erleben Sie die vier Rentnerdetektive in ihrem ersten Fall. Werden Sie Zeuge einer dramatischen und zugleich recht humorvollen Rettungsaktion.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen