Defekte Pelletheizung ruft falschen Waldbrand-Alarm hervor

11. Juni 2019
Die Feuerwehren aus Helmstedt rückten zu einem mutmaßlichen Waldbrand an, konnten jedoch nach kurzer Rückmeldung wieder den Rückzug antreten. Symbolbild: Archiv
Helmstedt. Um 15:27 Uhr wurden die Feuerwehren Helmstedt, Emmerstedt, Barmke, Büddenstedt und Grasleben zu einem Waldbrand alarmiert. Dies teilt die Feuerwehr Helmstedt mit.

Gemeldet wurde eine starke Rauchentwicklung im Bereich Bad Helmstedt. Vor Ort stellte sich bei der Erkundung heraus, dass ein Defekt an einer Pelletheizung des Freibades vorlag. Die anrückenden Kräfte sammelten sich zur Bereitstellung am Schützenplatz/Maschstadion und konnten nach der Rückmeldung wieder abrücken. Im Einsatz waren 13 Fahrzeuge der Feuerwehr.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24