Busfahren in der Region wird teurer

14. Dezember 2018
Symbolbild: Alexander Dontscheff
Region. Ab dem kommenden Jahr müssen die Fahrgäste beim Kauf eines Einzelfahrscheins im Verkehrsverbund Region Braunschweig tiefer in die Tasche greifen. Darüber informiert der Verkehrsverbund in einer Pressemitteilung, die wir im Folgenden unkommentiert und ungekürzt veröffentlichen.

Zum 1. Januar werden im Verbundgebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig die Fahrpreise leicht steigen. Steigerungen insbesondere der Personalkosten bei den Verkehrsunternehmen sowie die Finanzierung von Investitionen machen die Erhöhung notwendig. Im Schnitt steigen die Preise um 2,12 %.

Demnach wird beispielsweise ein Einzelticket ab 1. Januar im Stadttarif Braunschweig, Goslar und Wolfsburg 2,60 € kosten (heute: 2,50 €). Der Zehnerstreifen steigt von heute 21,50 € auf 22 €. Die Einzeltickets in den Preisstufen 1 – 3 steigen um 10 Cent, in Preisstufe 4 um 20 Cent.

Bei den Tageskarten ist eine gestaffelte Anhebung der Preise um 20 Cent in Preisstufe 1, um 30 Cent in Preisstufe 2, um 40 Cent in Preisstufe 3 und um 50 Cent in Preisstufe 4 vorgesehen. Die Stadtverkehrsunternehmen Braunschweiger Verkehrs-GmbH, Wolfsburger Verkehrs-GmbH und Stadtbus Goslar GmbH haben sich auf eine Anhebung der Tageskarte um 30 Cent im Stadttarif (Braunschweig, Wolfsburg, Goslar) geeinigt.

Für Abonnenten gibt es gute Nachrichten, die Preise für das Plus-Abo und das Senioren-Abo bleiben konstant. Ebenso die U21 Karte, die im Jahr 2018 sogar deutlich gesenkt wurde. Der Kinderfahrschein wurde seit 2014 im Stadttarif nicht erhöht und kostet weiterhin 1,40 Euro.

„Vor allem unseren langjährigen, treuen Abonnenten zeigen wir, dass es sich lohnt auf den ÖPNV umzusteigen und ein Jahres-Abonnement zu besitzen. Auf Dauer zahlt sich das aus“, erklärt VRB-Geschäftsführer Hennig Brandes. Abo-Kunden können bei Bedarf ihr Abo einmalig unterbrechen und ihre Fahrkarte auch übertragen.

Wer nur hin und wieder mit dem ÖPNV besonders mit mehreren Personen unterwegs ist, dem empfiehlt der Geschäftsführer das Tagesticket, das bis zu fünf Personen für einen ganzen Tag für alle Verkehrsmittel gilt und eine kostengünstige Variante darstellt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen