Broken Skull feiert ihr Debüt im JFBZ

18. April 2018
Broken Skull feiert ihr Debut im JFBZ. Foto: privat
Helmstedt. Die alternative Hardrock Band „Broken Skull“ kehrt mit ihrem Debüt-Album im Gepäck zurück auf die Bühnen der Region. Nach Informationen der Stadt geben die drei jungen Musiker den Auftakt am 28. April im Jugendfreizeit- und Bildungszentrum in Helmstedt, ihrer Heimatstadt.

Nach einem Jahr Arbeit an ihrem neuen Album „Medication“ melden sich die Musiker mit einem großen Knall zurück und spielen ihr Release-Konzert. Sie möchten die Veröffentlichung ihres Debüts mit alten und neuen Fans feiern. Den Sound des Trios charakterisiert ein überwiegend amerikanischer Stil, der hier und dort Elemente aus Blues, Soul und klassischem Metal entlehnt und in einem düsteren, modernen Kontext setzt. Sowohl Liebhaber von Rockarrangements der alten Schule, als auch Fans der aktuellen Metal- und Rockszene sollten hier auf ihre Kosten kommen.

Als Vorgruppe reisen „The First Resort“ aus den Niederlanden an, um dem Publikum mit Female-Fronted-Hardrock ordentlich einzuheizen. Einlass an diesem Abend ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen