Bargeld-Streik: Keine Probleme bei regionalen Banken

3. Januar 2019 von
Zumindest bei Volksbank BraWo und Braunschweigischer Landessparkasse sollte es zu keinen Engpässen an Geldautomaten kommen. Symbolfoto: Anke Donner
Region. Seit Mittwoch wird der bundesweite Bargeldverkehr durch die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di bestreikt. Doch hat das auch Auswirkungen für die Bankkunden vor Ort? regionalHeute.de fragte bei zwei großen regionalen Banken, der Volksbank BraWo und der Braunschweigischen Landessparkasse (BLSK) nach. Demnach gibt es hier keine Probleme.

„Unsere Kunden haben trotz des Warnstreiks bei Geldtransportfirmen keine Einschränkungen zu befürchten. Unser Bargelddienstleister, die Volksbank BraWo Service GmbH, ist nicht vom Streik betroffen“, erklärt Daniel Dormeyer für die Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg. „Die Bargeldversorgung in unseren Filialen ist für unsere Kunden daher wie gewohnt möglich. Unsere Geldautomaten stehen ebenfalls uneingeschränkt zur Verfügung, das gilt auch für Kunden anderer Banken“, so Dormeyer.

Auch bei der Braunschweigischen Landessparkasse habe der Streik momentan noch keine Auswirkungen. „Unsere Automaten sind gut gefüllt und betriebsbereit“, erklärt Björn Hinrichs für die BLSK. Es habe diesbezüglich noch keine Beschwerden gegeben. Zwar seien kürzlich einige Geldautomaten ausgefallen, dies hatte aber technische Gründe und nichts mit dem Streik zu tun gehabt. Auch für die kommenden Tage erwartet Hinrichs keine Einschränkungen. Der Monatswechsel und der damit verbundenen erhöhte Bedarf sei vorbei. Zudem würden sich auch nur 20 Prozent der Geldtransportfirmen am Streik beteiligen.

Lesen Sie auch:

Streiks werden fortgesetzt: Bargeldverkehr eingeschränkt

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24