B1: Bauarbeiten verzögern sich – Sperrung bis Mitte August

9. August 2019
Die Bauarbeiten auf der B1 verzögern sich bis voraussichtlich Dienstag. Symbolbild: Alexander Panknin
Wolfenbüttel/Helmstedt. Laut einer Pressemitteilung der Niedersächsischen Behörde für Straßenbau und Verkehr verzögern sich die Bauarbeiten auf der B1 zwischen Abbenrode und Königslutter bis vorraussichtlich 13. August. Grund hierfür seien die Markierungsarbeiten.

Auf der B 1 zwischen Abbenrode im Landkreis Wolfenbüttel und Königslutter finden demnach länger als geplant Arbeiten zur Beseitigung von baulichen Mängeln nach der Fahrbahnerneuerung statt. Die Arbeiten laufen bereits seit Herbst vergangenen Jahres. Die zum Wochenende geplante Fertigstellung verzögere sich wegen der noch erforderlichen Markierungsarbeiten bis zum kommenden Dienstag. Die Ortsdurchfahrt Bornum sei von den Arbeiten nicht betroffen, ebenso bliebe der Schrotweg in Abbenrode für Anwohner erreichbar. Der Bundesstraßenverkehr werde unverändert ab Königslutter über Ochsendorf , Rieseberg, Scheppau und Hordorfzurück zur B 1 bei Cremlingen geleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung.

Witterungsbedingte Verzögerungen seien grundsätzlich weiterhun möglich. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. Die Kosten würden durch die ausführende Baufirma getragen.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24