ADAC-Fahrradturniere: „Wer wird Fahrrad-Champion 2018?“

11. Juli 2018
Medaillengewinner mit Heinz Bottke ADAC Ortsclub Helmstedt, Arnd Vinzenz Schneider, Kreisverkehrswacht Helmstedt und Jörn Domeier Mitglied des Nds Landtages. Foto: Kreisverkehrswacht Helmstedt
Helmstedt. Das Vorstandsmitglied der Kreisverkehrswacht Helmstedt, Arnd Vinzenz Schneider, konnte etwa 50 Teilnehmer zur 35. Kreisausscheidung auf dem Parkplatz des real Marktes in Helmstedt begrüßen. Die Kreisverkehrswacht mobilisierte ehrenamtliche Helfer an einem sonnigen Samstag, um dem Ansturm der Sieger aus 30 örtlichen Veranstaltungen gewachsen zu sein.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr etwa 1.000 Kinder im Landkreis an der speziellen Verkehrssicherheitsausbildung der Partner: ADAC Ortsclub Helmstedt, Kreisverkehrswacht Helmstedt, Schulen und der Polizei teil. Auch Ferienpassinhaber konnten sich einreihen. Das berichtet die Kreisverkehrswacht Helmstedt in einer Pressemitteilung.

Die Kinder, die sich in schulischen Turnieren nach den Regeln des ADAC-Fahrradturniers für die Ausscheidung qualifizierten, fanden einen Turnierplatz mit den ihnen bekannten Übungen vor. An den einzelnen Aufgaben der 200 Meter langen Turnierstrecke übernahmen Helfer der Verkehrswacht die Garantie, dass alle Kinder gleiche Bedingungen vorfanden und umgeworfene oder verschobene Hindernisse wieder an die richtige Position kamen. Der Verkehrssicherheitsberater der Polizei Ulf Barnstorf und die Moderatorin der Verkehrswacht Anja Stahl von der Polizei schiedsrichterten fast zwei Stunden lang. Es galt, die Leistungen der Mädchen und Jungen gerecht zu bewerten.

Viele Eltern, Großeltern und Geschwister und andere Besucher waren zum Turnier aus den drei Städten des Landkreises, aus allen Gemeinde- bzw. Samtgemeindebereichen angereist. Allen machte die Veranstaltung offensichtlich viel Freude. Die ADAC-Fahrradturniere selbst wurden vor 42 Jahren im Landkreis Helmstedt etabliert und entwickelten sich in kurzer Zeit zum Standardelement der Mobilitätserziehung neben den Radfahrprüfungen.

Aktion mit vielen Facetten

Auf dem Parkplatz des real Marktes wurde eine Verkehrssicherheitsaktion mit vielen Facetten durchgeführt. Im Mittelpunkt stand natürlich die Frage: “Wer wird Fahrradchampion 2018 im Landkreis Helmstedt.“ Dazu war es erforderlich, möglichst fehlerfrei den Parcours zu bewältigen.

Die Sieger und zum Teil auch anschließende Ränge blieben fehlerfrei und die Platzierungen ergaben sich nur aus den Differenzen der Zeit im Bereich der Slalomstrecke. Als Gesamtsieger konnte Jonas Eike mit 0 Fehlern und der deutlich schnellsten Zeit das von der Öffentlichen Versicherung und Georg Nöbel gestiftete Fahrrad in Empfang nehmen. Er wiederholte damit die herausragende Leistung aus dem Vorjahr. Alle Medaillengewinner erhielten zu ihren Urkunden zusätzlich einen Sachpreis. Für die anderen Teilnehmer standen kleine Sachpreise bereit. Einen Teil der Preise und ein Getränk für jedes Kind wurde dankenswerterweise vom real-Markt zur Verfügung gestellt.

Am Ende der Veranstaltung lobte der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Helmstedt, Sebastian Gutt, gemeinsam mit dem Vorsitzenden des ADAC Ortsclubs Helmstedt, Heinz Bottke, die guten Leistungen der Kinder im Rahmen des Wettkampfes und in den Schulen des Landkreises. Die flächendeckende Präventionsarbeit wird auch anhand der Wohnorte der Sieger deutlich. Teilnehmer aus Lehre dominierten das Feld.

Die Gewinner

Goldmedaillen:Jonas Eike (Lehre), Jonathan Eichler (Helmstedt),Tanja Braune (Helmstedt 5 Jahre Teilnehmerin Ferienpass) Nora Zank (Lehre-Essenrode) und Hanna Olsen (Wobeck).

Silbermedaillen: Anrike Ben Sassi (Jerxheim), Luca Dickhut (Helmstedt), Gabriel Stets (Lehre), Maximilian Gärtner (Helmstedt) und Caroline Domeier (Rottorf am Klei).

Bronzemedaillen: Zoey-Ashlee Loose (Offleben), Sebastian Vierkind (Lehre-Flechtorf), Devin Kaufmann (Bahrdorf) und Alina Braune (Helmstedt).

Auch das Mitglied des Niedersächsischen Landtags Jörn Domeier mit seiner Ehefrau Sandra beobachteten das Turnier. Domeier lobte die Arbeit der Kreisverkehrswacht Helmstedt und der weiteren Beteiligten und bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement.

Achim Klaffehn begleitete die Kreisausscheidung, die auf Wunsch der Landkreisverwaltung ins Leben gerufen wurde, zum 35. mal. Er ist davon überzeugt, dass sich die nachhaltige Arbeit mit den jungen Radfahrern positiv auf das Verkehrsunfallgeschehen auswirkt. Inzwischen sprechen ihn immer wieder Eltern an, die selbst einmal als Schulkind im Landkreis Helmstedt das Turnier absolvierten.

Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradturniere wurde vor 42 Jahren durch Hans-Erich Armerding (ADAC-Ortsclub Helmstedt), Fritz Schmerbach (Polizeiabschnitt Helmstedt) und Achim Klaffehn (Kreisverkehrswacht Helmstedt) ins Leben gerufen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen