55-Jährige zum zweiten Mal alkoholisiert am Steuer erwischt

9. Januar 2019
Symbolfoto: Polizei
Schöningen. Durch die Polizei Schöningen wurde am Dienstag, um 2.05 Uhr, eine 55 Jahre alte Autofahrerin kontrolliert. Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau zum wiederholten Mal unter dem Einfluss von Alkohol. Nun droht ein hohes Bußgeld.

Die aus Schöningen stammende Frau hatte mit ihrem Audi die Straße Steintor befahren. Bei der Überprüfung bemerkten die eingesetzten Polizisten Alkoholgeruch in ihrer Atemluft. Der daraufhin durchgeführte Alkoholtest ergab ein Ergebnis von 0,64 Promille. Die Beamten fuhren mit der Audi-Fahrerin nun zur Dienststelle, wo sie einen zweiten Test an einem gerichtsverwertbaren Atemalkoholtestgerät durchführte. Damit blieben ihr die höheren Kosten einer Blutentnahme erspart.

Die Frau erwartet jetzt aber ein erhöhter Bußgeldbescheid, da es bereits ihr zweiter Alkoholverstoß im Straßenverkehr ist. Das Bußgeld verdoppelt sich bei rechtskräftiger Verurteilung von 500 Euro auf 1.000 Euro und zudem steigt das Fahrverbot von einem auf drei Monate an. Weiterhin erhält sie, genau wie beim ersten Verstoß, zwei Punkte im Verkehrszentralregister. Haben sich durch etwaige Verstöße gegen das Verkehrsrecht insgesamt acht Punkte in Flensburg angesammelt, ist der Führerscheinentzug die unmittelbare Folge.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24