54 Stunden Power: Silicon Valley-Feeling beim Startup Weekend

25. November 2019
Die 80 Teilnehmer des Startup Weekends und die rund 300 Gäste der Pitch Night Braunschweig feierten den Ideenreichtum der Region. Foto: borek.digital
Braunschweig. Hätte? Könnte? Sollte? Nein: Einfach mal machen! Unter diesem Motto stand das Startup Weekend Powered by Google for Startups, welches vom 22. bis 24. November bereits zum fünften Mal in Braunschweig bei borek.digital stattfand. Auf Norddeutschlands größter Pitch Night wurden im Anschluss vor fast 300 Gästen die Sieger gekürt. Borek.digital berichtet.

54 Stunden Startup-Feeling pur. Das verspreche das Startup Weekend. Das Konzept dahinter: Interessierte treffen sich weltweit Freitagabends und stellen ihre Geschäftsideen vor. Dabei handele es sich zunächst nur um grobe Ideen, welche tatsächliche Probleme lösen sollen. Im Anschluss tun sich die Teilnehmer in Teams zusammen, um die Ideen in die Tat umzusetzen. Dann gehe es erst so richtig los: Bis Sonntagnachmittag tüfteln sie an ihren Ideen, befragen die Zielgruppe, identifizieren mögliche Wettbewerber, erstellen ein Geschäftsmodell und entwickeln einen ersten Prototypen. Das Ziel für die Teilnehmer in Braunschweig: Die perfekte Präsentation vor Jury und Publikum bei der Pitch Night.

Präsentation der Prototypen in der Pitch Night

„In unserer Region steckt so viel Potential“, sagt Richard Borek junior, Initiator von borek.digital und des Startup Weekends in Braunschweig, „Die Teilnehmer haben bewiesen, dass man in kürzester Zeit Großes schaffen kann, wenn man sich mit den richtigen Menschen zusammentut und an seine Idee glaubt.“ Genau das sei die Vision: Verborgene Talente entdecken und Mut machen, Neues zu wagen. Viele Teams entwickeln ihre Idee auch nach dem Wochenende weiter – beispielsweise im borek.digital Accelerator. „Mit dem Accelerator-Programm bieten wir noch jungen Startups die Möglichkeit, ihr Geschäftsmodell zur Marktreife zu bringen“, beschreibt Borek den Kern des Programms. Noch bis zum 19. Januar 2020 können sich Teams des Startup Weekends, aber auch andere Startups für das kostenlose Programm bewerben.

Unterstützung der Startups auch nach dem Wochenende

Die Startups des vierten borek.digital Accelerators haben sich während der Pitch Night der Jury präsentiert. Die fünf Teams haben ihre Startups in drei Minuten vorgestellt und gezeigt, was sie in den letzten Monaten geschafft haben. Die Jury, bestehend aus Claas Schmedtje, BZV Medienhaus, Stephan Reichel, Braunschweigische Landessparkasse, Sebastian Groenen, Orangery Hildesheim sowie Richard Borek junior haben zum Abschluss des ereignisreichen Wochenendes die Gewinner gekürt. Sieger des Startup Weekends sei cycle & share mit der Idee einer neuen Form des Bike-Sharings geworden. Den Siegerpokal und unter anderem ein Kilo Silber in der Kategorie Accelerator habe sich das Startup SmartWood geholt. Gründer Andreas Hellmann entwickele eine Holzalternative, um Plastikmüll zu reduzieren und gleichzeitig dem Baustoffmangel in Kenia entgegenzuwirken. Dies sei auf der Aftershow Party ordentlich gefeiert worden. Den Abend habe die Startup-Szene zum Netzwerken genutzt, damit auch in Zukunft spannende Ideen in Braunschweig und der Region entstehen können.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24