4. Benefizlauf für an Krebs erkrankte Frauen

11. Februar 2018
In diesem Jahr geht der Erlös an die Selbsthilfegruppe „Krebsnachsorge“ des Deutschen Roten Kreuzes in Helmstedt. Symbolfoto pixabay
Helmstedt. Nach Informationen des Landkreises ist die Anmeldung zum Benefizlauf ab sofort möglich. Der Lauf findet am 23. Juni auf dem Gelände des Helmstedter Sportvereines sowie im angrenzenden Waldgebiet statt. Angeboten werden fünf sowie zehn km Rundkurse, die von Jung bis Alt in verschiedenen Disziplinen zurückgelegt werden können.

Anzeige

Nach Aussagen der deutschen Krebshilfe erkranken in jedem Jahr rund 500.000 Menschen in Deutschland neu an Krebs. Die häufigste Krebsart bei Frauen ist mit 65.000 Neuerkrankungen im Jahr der Brustkrebs. Also erkrankt zirka eine von acht Frauen an Brustkrebs. Beinahe drei von zehn erkrankten Frauen sind bei Diagnosestellung jünger als 55 Jahre. Um auf die Erkrankung und die vielen Hilfsmöglichkeiten aufmerksam zu machen, veranstaltet der Arbeitskreis Frauen und Krebs, bestehend aus den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises Helmstedt, sowie dem Seniorenstützpunkt Helmstedt mit Unterstützung des KreisSportBundes Helmstedt e.V. und des Helmstedter Sportvereines, den Benefizlauf.

Sport ist eine wirksame Prävention vor Krebs so die Erkenntnis aus der Medizin: Wer regelmäßig Sport treibt, baut einer Krebserkrankung vor. Man geht heute davon aus, dass sportlich aktive Menschen ihr Risiko, an Krebs zu erkranken, durchschnittlich um 15 bis 25 Prozent reduzieren können. Wenn dennoch Krebs auftritt, haben Patienten, die vor ihrer Erkrankung regelmäßig Sport getrieben haben, nachweislich ein geringeres Rückfallrisiko. Und ebenso wichtig – körperliche Aktivität kann Einfluss auf den Verlauf einer Krebserkrankung und das Rückfallrisiko nehmen, der Sport kann die Lebensqualität während der Erkrankung verbessern.

Anmeldung erforderlich

In diesem Jahr geht der Erlös an die Selbsthilfegruppe „Krebsnachsorge“ des Deutschen Roten Kreuzes in Helmstedt.

Wie auch im letzten Jahr, werden Anfängerinnen und Anfänger, Freizeitsportler und auch ambitionierte Sportlerinnen und Sportler erwartet. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich und kann ab sofort hier beziehungsweise über die Homepage des Kreissportbundes Helmstedt erfolgen. Nachmeldungen mit einem Aufschlag von 5 Euro sind nur in geringer Zahl möglich.

Weiter Informationen sind beim Kreissportbund Helmstedt, dem Landkreis Helmstedt sowie beim Seniorenstützpunkt Helmstedt erhältlich.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen