180 Gäste bei Schweineessen auf dem Muna-Gelände

12. September 2018
Jugendpflegerin Barbara Kluge inspiziert die Reste. Foto: Gemeinde Lehre
Anzeige
Lehre. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein für Jugendarbeit veranstaltete die Jugendpflege der Gemeinde Lehre auch in diesem Jahr wieder das beliebte Schweineessen in der Muna. Mittlerweile im fünften Jahr lud Jugendpflegerin Barbara Kluge federführend zum geselligen Beisammensein. Das berichtet die Gemeinde Lehre in einer Pressemeldung.

Anzeige

„Wir bedanken uns bei unseren Gästen, dass sie gerade unser Angebot angenommen haben, denn es war an diesem Wochenende sehr viel los“, so Frau Kluge.

180 Gäste versammelten sich am 25. August auf dem Muna-Gelände und saßen bei Pommes und Bratwürstchen gemütlich beisammen. Das Wetter war hervorragend für eine Feier geeignet. Durch die vorangegangene Hitzewelle gab es nur wenige Mücken und es war angenehm warm.

Generationsübergreifende Zusammenarbeit

„Das Schöne ist auch, dass wir hier immer eine Form von generationsübergreifender Zusammenarbeit der vielen Helfer haben“, erzählt Barbara Kluge. „25 Mitwirkende haben sich in diesem Jahr an den Vorbereitungen beteiligt. Unser ältester Freiwilliger ist Eberhardt Scholz, der mit 77 Jahren immer noch aktiv dabei ist. Der Jüngste heißt Uché und ist mit seinen 10 Jahre in allen Bereichen hilfsbereit und eifrig unterwegs gewesen. Lagerfeuer mag er besonders, aufgrund der Waldbrandgefahr musste dies allerdings in diesem Jahr ausfallen.“

Ab 18 Uhr ging es los. Aber schon gegen 17 Uhr warteten die ersten Hungrigen auf den Start. Bis halb zwei nachts saßen dann die Gäste und genossen die gute Stimmung und das Zusammensein, bis Frau Kluge den Abend beendete. „Wir freuen uns auch sehr über die treuen Stammgäste, die gerne kommen und am längsten bleiben“, schmunzelt sie. „Solange das Fest in Lehre so gut angenommen wird, soll es auch die folgenden Jahre stattfinden. Es wäre allerdings gut, wenn wir Veranstalter uns terminlich besser koordinieren und nicht alles an einem Wochenende stattfindet.“

Eine Möglichkeit der Koordination und Planung von Aktionen bietet der Veranstaltungskalender der Gemeinde Lehre. Unter www.gemeinde-lehre.de/freizeit-kultur/veranstaltungskalender.php können Termine kostenfrei eingetragen werden.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen