Wer kümmert sich um Flüchtlinge? Haupt- oder Ehrenamtliche?

12. Juli 2017 von
Der Interims - Rat Helmstedt beschäftigt sich mit der zukünftigen Betreuung der Flüchtlinge. Foto: Christoph Böttcher
Helmstedt. Seit dem 1. Juli ist die Fusion der Gemeinde Büddenstedt mit der Stadt Helmstedt rechtskräftig vollzogen. Nun ist es an der Zeit, aus zwei Strukturen eine gemeinsame zu gestalten. Dies wird bei der am morgigen Donnerstag stattfindenden Interims - Ratssitzung einer der Schwerpunktthemen sein.

Anzeige

So gibt es unter anderem deutliche Unterschiede bei der Betreuung der Flüchtlinge. Während in der Stadt Helmstedt die Unterbringung und Betreuung durch das Deutsche rote Kreuz und deren hauptamtlich beschäftigen Sozialarbeiter realisiert hatte, wurde diese Arbeit in Büddenstedt im Wesentlichen durch ehrenamtliche Helfer sichergestellt.

Die Verwaltung schlägt nun vor, dass die Betreuung der in Büddenstedt untergebrachten Flüchtlinge in die Helmstedter Strukturen eingebunden werden. Jedoch solle dabei gleichzeitig das in Büddenstedt vorhandene ehrenamtliche Engagement erhalten und gefördert werden. Aus diesem Grund soll das Aufgabenfeld der hauptberuflichen Einrichtungsleitung der Flüchtlingsunterkunft um die Koordination der ehrenamtlichen Helfer erweitert werden. Die Entscheidung, ob dieses so geschehen wird, treffen die Mandatsträger.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen