Velpker Schützen leiden unter Mitgliederschwund

14. Februar 2017 von
Bei der Generalversammlung des Vepker Schützenvereins standen unter anderem Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Foto: Schützenverein Velpke
Velpke. Mitgliedssorgen plagen derzeit den örtlichen Schützenverein. Dies berichtete der Vorsitzende Klaus Böhm auf der Generalversammlung der Velpker Schützen am vergangenen Samstag.

Anzeige

Die Zahl der Mitglieder sei um 14 gesunken. Dennoch sei der Velpker Schützenverein immer noch der größte im Kreis Helmstedt, betonte Böhm. Als Grund für den Mitgliederschwund nannte der Vorsitzende das sehr geringe Interesse der Jugend am Vereinsleben, das zur Folge habe, dass kaum Nachwuchs nachkomme.

Bei den Vorstandswahlen wurde Böhm als Vorsitzender bestätigt. Zweiter Vorsitzender ist Udo Tewes, Schatzmeisterin Frauke Winter, Schriftführerin Erika Jungjohann, Schießsportleiter Nils Wolter, Hauptmann Olaf Heinzel, Jugendleiterin Gabi Jordan, Damenleiterin Susanne Heinzel, stellvertretender Schatzmeister und Schriftführer Reinhard Liggesmeier, stellvertretender Schießsportleiter Heiko Faust, Pressesprecher Volker Wilder, Zugführer Jürgen Dau, Sozialwart Heidi Bischoff, Nadelwart Hans-Joachim Fehrmann und Leiter Bogenschießsport Achim Kottirre.

Neben Vorstandswahlen und Berichten standen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder an diesem Abend auf der Tagesordnung. Insgesamt 27 Vereinsmitglieder wurden für 15-, 25-, 50- und sogar 60- und 65-jährige Mitgliedschaften im Verein, im Kreisschießsportverband KSSV, im Niedersächsischen Schießsportverband NSSV und im Deutschen Schützenbund DSB mit Bronze-, Silber- und Goldenen Ehrennadeln bedacht.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen