Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

12. Oktober 2017
Foto: Polizeiinspektion Wolfsburg/Helmstedt
Königslutter. Nach Polizeiinformationen sucht sie Zeugen zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Der Verkehrsunfall ereignete sich zwischen vergangenem Samstagabend 20 Uhr und Sonntagmorgen 8.30 Uhr auf der Brunnenstraße im Ortsteil Sunstedt.

Anzeige

Die Brunnenstraße (Kreisstraße 9) zwischen Sunstedt und Rottorf war seit dem Sturm am 5. Oktober mittels Absperrgerät der Straßenmeisterei Schöppenstedt voll gesperrt, da ein Mast einer Stromleitung auf die Fahrbahn zu kippen drohte. Das Absperrgerät stand innerhalb der Ortschaft Sunstedt, etwa 5 Meter vor dem Ortsausgangsschild. Am Sonntagmorgen wurde durch eine Funkstreifenbesatzung der Polizei festgestellt, dass ein Fahrzeugführer, der mit seinem Wagen die Brunnenstraße in Sunstedt in Richtung Rottorf befahren hat in diese Absperrung gefahren war.

Fahrzeug wahrscheinlich VW Golf VII in dunkelgrau

Anschließend entfernte sich Fahrzeugführer unerkannt vom Unfallort. Das über die komplette Fahrbahn aufgestellte Absperrgerät wurde über eine Länge von etwa 25 – 30 Metern in Richtung Rottorf verteilt. Dadurch entstand ein Schaden von mindestens 3.000 Euro. Anhand der an der Unfallstelle vorgefundenen Fahrzeugteile ist davon auszugehen, dass es sich bei dem beteiligten Fahrzeug um einen Pkw VW Golf VII in dunkelgrau gehandelt haben dürfte. Der verursachende Golf muss durch den Aufprall diverse Beschädigungen im Frontbereich aufweisen. Ob das beteiligte Fahrzeug noch fahrbereit war, ist dabei nicht bekannt.

Die Polizei in Königslutter sucht Zeugen, die Hinweise zu dem verursachenden Fahrzeug und/oder dessen Fahrzeugführer geben können. Hinweise an das Polizeikommissariat am Gerichtsweg, Rufnummer 05353/94105-0.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen