TU-Masterstudenten gewinnen Preis der Immobilienwirtschaft

20. Juni 2017 von
Von links: Martin Pietsch (Geschäftsführer Volksbank BraWo Projekt GmbH), Professor Bernd Herrmann (TU-Braunschweig), Eike Hattendorf, Alexandra Katharina Schaar, Shayan Ashrafzadeh Kian und Professorin Dr.-Ing. Tanja Kessel (Leiterin Lehrstuhl Infrastruktur- und Immoblienmanagement an der TU). Foto: André Ehlers
Braunschweig. Der Preis der Immobilienwirtschaft geht in diesem Jahr an den ehemaligen TU-Masterstudenten Shayan Ashrafzadeh Kian. Der Wirtschaftsingenieur überzeugte die Jury aus Vertretern der Technischen Uni und der Volksbank BraWo mit seiner Abschlussarbeit zur Entwicklung eines Nutzungskonzeptes für die Gewerbeflächen der Wasserstadt Limmer in Hannover.

Anzeige

Shayan Ashrafzadeh Kian hatte seine Familie und offenbar einen eigenen Fanclub mit zur Verleihung gebracht. Es gab kräftigen Jubel, als der Honorarprofessor für Projektentwicklung an der TU, Bernd Hermann, den Sieger bekannt gab. Der Preis ist dotiert mit 1.500 Euro. Martin Pietsch, der Geschäftsführer der Volksbank BraWo Projekt GmbH und Mitglied der Jury, hob hervor: „Herr Kian hat eine tiefgreifende Untersuchung vieler möglicher Nutzungskonzepte entwickelt, die einen hohen praktischen Nutzen haben.”

Ausgezeichnet wurden außerdem Alexandra Katharina Schaar und Eike Hattendorf. Sie teilten sich den zweiten Platz, der mit einem Preisgeld in Höhe von je 750 Euro dotiert ist. Ihre Masterarbeiten beschäftigen sich mit Analysen zu Verwaltungsprozessen bei Planungen von Hochbaumaßnahmen des Bundes sowie mit dem Vertrags- und Änderungsmanagement in der Nutzungsphase bei ÖPP-Projekten (Öffentliche Private Partnerschaften).

Ansporn für nachfolgende Kandidaten

Ziel des Wettbewerbs ist es, immobilienwirtschaftliche Masterarbeiten zu fördern und den wissenschaftlichen Fokus auf praktische Herausforderungen und Themengebiete zu verstärken. Bereits zum zweiten Mal wurde der Preis von der Professur für Infrastruktur- und Immobilienmanagement in Kooperation mit der Volksbank BraWo Projekt GmbH und dem Honorarprofessor für Projektentwicklung an der TU Braunschweig, Bernd Hermann, ausgeschrieben. Während der Feierstunde lobte Hermann die Gewinner: „Die Themen, die Qualität der Masterarbeiten und die Persönlichkeiten der Gewinner haben es verdient, in besonderer Weise gewürdigt zu werden. Zugleich mag der Preis auch ein Ansporn für nachfolgende Kandidaten sein.”

Starker praktischer Bezug im Studium

Die Volksbank BraWo Projekt GmbH übernahm die Organisation, Co-Finanzierung und Langfristfinanzierung. Geschäftsführer und zugleich Mit-Initiator, Martin Pietsch, betonte die Bedeutung des Wettbewerbs: „Wir fördern die Entwicklung der Region nach Kräften. Dazu gehört auch die Förderung von qualifiziertem Nachwuchs. Es freut uns, dass wir auch mit der zweiten Verleihung des Preises wieder herausragende Masterarbeiten belohnen können. Die Kooperation mit der TU Braunschweig ermöglicht den Studierenden einen starken praktischen Bezug in ihrem Studium. Wir profitieren vom gegenseitigen Austausch, indem wir neue Ideen und Impulse für die Entwicklung unserer eigenen Projekte erhalten.”

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen