Stadt will DLRG mit 300 Euro unterstützen

15. März 2017 von
Die DLRG soll auch in diesem Jahr finanziell unterstützt werden. Symbolbild: Eva Sorembik
Helmstedt. Die Stadt will die örtliche DLRG-Gruppe auch in diesem Jahr mit einem 300-Euro-Zuschuss unterstützen. Dies geht aus einer Beschlussvorlage hervor, über die in der Sitzung des Ausschusses für Sport, Ehrenamt und Kultur (ASEK) am Donnerstag, den 16. März, beraten wird.

Anzeige

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V., Ortsgruppe Helmstedt e. V. (DLRG) habe schriftlich eine Gewährung von Zuwendungen aus Mitteln der Sportförderung beantragt. Die DLRG sei bereits in der Vergangenheit im Rahmen von Sonderregelungen gefördert worden. Dies ist möglich, da eine reguläre Förderung nach den Sportförderungsrichtlinien wegen der fehlenden Mitgliedschaft der DLRG beim Kreissportbund Helmstedt e. V. nicht möglich sei.

Seitens der Verwaltung werde eine Bezuschussung der DLRG befürwortet, heißt es in der Beschlussvorlage. Auch 2016 habe die DLRG unter anderem ein Kinder- und Jugendzeltlager im Waldbad Birkerteich veranstaltet und mit gutem Erfolg an Wettkämpen teilgenommen. Daneben engagiere sich die DLRG im Waldbad bei der Schwimmaufsicht und bei der Kinder- und Jugendförderung. In der Beschlussvorlage wird vorgeschlagen, vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltsplanes 2017, der DLRG einen Zuschuss in Höhe von 300 Euro zu gewähren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen