Schüler danken Autofahrern für besonnenes Fahren

19. Dezember 2017
Die Schüler überreichten den Fahrern ihre selbstgemachten Karten. Foto: Gemeinde Lehre
Helmstedt. Die Gemeinde Lehre berichtet über eine Aktion mit Viertklässlern der Schunterschule in Flechtorf. Wer mit dem Auto zu schnell unterwegs ist, muss teils mit hohen Strafen rechnen. Wer sich an die Geschwindigkeit hält, dem wird allerdings nicht gedankt. Das fanden die Schüler schade.

Anzeige

Dabei freuen sie sich über jeden Autofahrer, der sich vor ihrer Schule an das vorgegebene Tempo hält. Deshalb überreichten sie den Autofahrern in einer gemeinsamen Aktion mit der Polizei Lehre selbstgemalte Karten – mit Dankesworten oder der Bitte, sich künftig an die Geschwindigkeit zu halten.

Polizei hat das Projekt sofort unterstützt

„Wir haben das Geschwindigkeitsmessegerät, das vor unserer Schule stand, zum Anlass genommen“, erläutert Edelgard Hahn, Klassenlehrerin der 4b, die die Aktion gemeinsam mit ihrer Kollegin der 4a, Melanie Janssen, initiiert hatte. Auch die Polizeistation Lehre war sofort bereit, das Projekt zu unterstützen. „Wir wollen die Fahrer mit dieser Aktion sensibilisieren“, erläutert Dirk Benecke, Leiter der Polizeistation Lehre.

Schüler hoffen auf nachhaltige Wirkung

Eine Gruppe Schüler schaute mit Hilfe des Tempomessgeräts der Gemeinde, ob sich die Fahrer an das Tempo 50 halten und gab diese Information an die zweite Schülergruppe weiter. Benecke winkte vereinzelte Fahrer heraus und die Schülerinnen und Schüler überreichten die entsprechende Karte. Die Schüler waren erstaunt, wie viele Fahrer sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hielten – obwohl Messgerät und Polizei gut zu sehen waren. „Eine tolle Aktion“, freute sich eine Fahrerin, die von den Schülern der 4a einen bunt bemalten Dankesbrief bekam. Die Schüler hoffen, mit dieser Aktion auch nachhaltig etwas bewirkt zu haben und ihren Schulweg etwas sicherer gemacht zu haben.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen