Radfahrturnier und Prüfung in Emmerstedt

12. April 2018
Die Radfahrprüfung findet im öffentlichen Verkehrsraum statt, Polizeibeamte (hier Harald Spitzer) kontrollieren die Räder Archivfoto: Kreisverkehrswacht Helmstedt
Helmstedt. Am 20. April findet auf dem Schulhof der Grundschule Pestalozzistraße–Außenstelle Emmerstedt ein ADAC-Fahrradturnier statt. Die Außenstelle schließt sich damit unmittelbar der Auftaktveranstaltung in der Pestalozzistraße an. Das teilt die Kreisverkehrswacht Helmstedt mit.

Anzeige

Auf dem Schulhof der Grundschule Emmerstedt würden am 20. April ab 8.30 Uhr 60 Mädchen und Jungen der Altersgruppen 9 bis 10 Jahre ihre Fahrräder den Polizeibeamten des Polizeikommissariats Helmstedt zur Kontrolle vorführen. Danach gingen sie unter Anleitung des Verkehrssicherheitsberaters der Polizei, Ulf Barnstorf, an den Start zum ADAC-Fahrradturnier. Die Kreisverkehrswacht Helmstedt und der ADAC Ortsclub Helmstedt hätten gemeinsam mit den Schulen und der Polizei ein Konzept zu Verbesserung der Zweiradsicherheit umgesetzt. Seit dem vorigen Jahr gebe es Änderungen im Parcoursaufbau. Die Kinder würden unterschiedliche Aufgaben absolvieren, die der Verkehrswirklichkeit nachempfunden sind. Eltern würden dabei die einzelnen Leistungen bewerten. Die Schüler der vierten Klasse würden im Anschluss an einer Radfahrprüfung der Verkehrswacht mit theoretischem und praktischem Abschnitt teilnehmen. Der Lehrer Steffen Eulberg habe wie im vorigen Jahr für Grundschule die Veranstaltung angemeldet. Die Keisverkehrswacht habe erforderlichen Materialien bereitgestellt. Die Sieger erhielten in ihren Wertungsgruppen Urkunden durch einem Vertreter des ADAC Ortsclubs Helmstedt.

Die Verkehrswacht bittet die Autofahrer besondere Rücksicht auf die Schüler zu nehmen, die während der Radfahrprüfung auf einer vorgeschriebenen Strecke durch den Ort radeln.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen