Mehr als 100 Oldtimer glänzten um die Wette

19. Juni 2017 von
Mit knapp 70 Fahrzeugen waren die Teilnehmer der 15. MRC Fallersleben Classic "Rund um die Hoffmannstadt" unterwegs. Fotos/Video: Eva Sorembik
Königslutter. Die Königslutteraner staunten nicht schlecht, als sich am gestrigen Sonntag eine lange Kolonne von VW Käfern, alten Mercedes-Benz und anderen blank geputzten „Auto-Schätzen“ durch die Straßen der Elm-Stadt bewegte. Mehr als 100 Autos und Motorräder gab es beim dritten Aktiv-Oldtimerfest rund um den Marktplatz zu bestaunen.

Anzeige

Die Fahrt durch Königlutters Straßen hatte gestern einen besonderen Charakter: Es ist ja auch nicht alltäglich hinter einem Volkswagen Apal Buggy an der Ampel zu stehen oder einer Sunbeam A 23 aus dem Jahr 1938 zu begegnen. Doch gerade so seltene Fahrzeuge prägten am gestrigen Sonntagnachmittag das Straßenbild der Elm-Stadt. So manch einer drehte sich auf der Fahrt Richtung Innenstadt sogar noch einmal um, um einen weiteren Blick auf die vorbeifahrenden Wagen zu werfen und das Halten an der roten Ampel machte diesmal Spaß.

Oldtimer soweit das Auge reicht

Das Siegerfahrzeug: Ein Volvo 1800 ES. Wegen seiner Form wird er in Fachkreisen auch als „Schneewittchensarg“ bezeichnet.

Die Oldtimer-Flut in der Innenstadt hatte einen Grund: Der MSC Fallersleben hatte zur seiner 15. Classic „Rund um die Hoffmannsstadt“ geladen und knapp 70 Autoliebhaber aus ganz Niedersachsen gingen mit ihren “Schätzchen“ auf die rund 140 Kilometer lange Strecke durch die Landkreise Helmstedt und Wolfenbüttel.

„Da in Königslutter heute das Aktiv-Oldtimerfest stattfindet, haben wir die Stadt für die Mittagspause unserer Ausfahrt genutzt“, erklärt Classic-Organisator Hans-Uwe Lenke. Rund um den Markt warten zirka 30 weitere Oldtimer auf die Ausfahrtteilnehmer. Und so nutzten viele Besucher das schöne Wetter am verkaufsoffenen Sonntag nicht nur zum Bummeln, sondern auch, um einen Blick auf die in der heutigen Zeit schon selten gewordenen Autos und Motorräder der Baujahre 1935 bis 1996 zu werfen.

Das älteste Fahrzeug im Teilnehmerfeld der Classic war der Dr. Karbes Aero 30 Baujahr 1935 von Artur Gratilow.

Weitere Bilder vom Oldtimerfest:

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: helmstedt@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen